München als Medien-Mekka

+
Spiegel-Chef Georg Mascolo zählt zu den hochkarätigen Rednern

München - München, Nabel der Medienwelt. Vielleicht nicht immer, aber jedenfalls jetzt! Von Mittwoch bis Freitag finden im ICM (Messegelände) die Medientage München statt.

Der Treffpunkt der Medienmacher mit einer Messe, mit Diskussionen, mit hochkarätigen Rednern wie Georg Mascolo (Spiegel-Chef). Es geht um nicht weniger als die Zukunft der Branche – das Motto heißt Weichen stellen. Die neuen Gesetze der Medienwelt. Das ist auch für die Stadt München ein wichtiges Thema, es geht ja um einen bedeutenden Wirtschaftszweig. Wolfram Winter, Sky-Manager und Professor an der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, sagt: „Die Medienwirtschaft hat in Bayern Tausende Arbeitsplätze geschaffen. So muss es weitergehen.“ Und wie kann es so weitergehen? Winter: „Permanente Innovation ist ein Muss geworden.“

Seine Meinung: Wer eine hochkarätige Medienlandschaft will, der muss das auch bei Zukunfts-Themen wie S-Bahn-Netz und Wohnungsmarkt bedenken. Schließlich müssen die Leute, die hier arbeiten sollen, ja auch irgendwo wohnen und irgendwie ins Büro kommen … Bei alldem soll natürlich die besondere Münchner Mischung erhalten bleiben. Winter: „München ist zwar extrem dynamisch und vielfältig, dabei aber durchaus konservativ und traditionell.“

tz

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

Wecker, Festnetz, CD: 10 Dinge, die vom Aussterben bedroht sind

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare