Shopping-Mekka München: Welche Touris wie viel ausgeben

+
Karoline Wedel (20) und Lisbeth Wedel (15) aus Norwegen kommen zum Shoppen nach München

München - Wenn die Münchner in den warmen Süden flüchten, kommen die Araber mit ihren Großfamilien nach München, um bei für sie kühlen Temperaturen in den Nobel-Boutiquen shoppen zu gehen. Nicht nur sie. Die Zahlen:

Grafik: Münchnes Touri-Top-10

Grafik: Deutschlands Shopping-Städte und wieviel welche Touristen ausgeben

Jeden Sommer, wenn die Münchner in den warmen Süden flüchten, kommen die Araber mit ihren Großfamilien nach München, um bei für sie kühlen Temperaturen in den Nobel-Boutiquen shoppen zu gehen. Aber nicht mehr nur der Nahe Osten sorgt dieses Jahr für steigende Umsätze in den Läden: Auch die Chinesen und Russen haben den Weg ins Shopping-Mekka an der Isar gefunden. Im ersten Halbjahr dieses Jahres stiegen Shopping-Ausgaben um insgesamt 48 Prozent auf 97 Millionen Euro. 

München liegt somit nach einer aktuellen Studie von global blue.com deutschlandweit auf Platz 1 der beliebtesten Einkaufsstädte für Shopping-Touristen aus dem Ausland. Besonders Russen kommen gerne mehrmals im Jahr hierher, um ihre Kleiderschränke aufzufüllen. Ingesamt 38,7 Millionen Euro ließen sie von Januar bis Juni bisher über die Ladentheken gehen. Pro Einkauf geben sie im Schnitt 469 Euro für Kleidung, Mode, Schmuck und Schuhe aus. Neben den typischen „Hofbräuhaus“-Touristen finden sich dieses Jahr auch viele Chinesen in der Stadt, die rein zum Einkaufen kommen. Sie sorgten mit ihrem Shopping-Boom mit 13,2 Millionen Euro für ein Umsatzplus von knapp 83 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dabei geben sie sogar mehr Geld fürs Shoppen aus als für Essen und ihre Unterkunft. Besonders begehrt sind bei den Chinesen Uhren und teurer Schmuck.

Die Gründe für die multikulturellen Einkäufer in München sind eigentlich alle dieselben: Es ist kühler und vor allem billiger als in den Heimatländern, da sie sich nach ihren Einkäufen einfach die Mehrwertsteuer erstatten lassen können.

Andrea Guggenberger

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare