Bub (5) verhindert Mord

+
Werner J.

München/Miesbach - In München steht ein Mann aus Miesbach vor Gericht. Er hatte seine Frau beinahe zu Tode gewürgt. Nur dank des fünfjährigen Sohnes überlebte die Frau.

„Jetzt bring ich dich um!“, tobte Werner J. (55). Der Betriebsschlosser aus Hausham (Kreis Miesbach) war am Abend des 15. Februar ausgeflippt, weil seine Frau ihm Vorhaltungen wegen seines Alkoholkonsums machte. „Da hab ich sie am Hals gepackt“, gab er am Montag vor dem Landgericht München II zu.

Er würgte sie derart brutal, dass die 46-Jährige heftige Blutungen in den Augen erlitt. Da griff der Sohn (5) ein, rüttelte an dem tobenden Vater: „Lass Mama in Ruh!“ Der Täter ließ einen Moment locker, die Frau konnte zu einer Nachbarin flüchten. Die Staatsanwaltschaft wirft Werner J. versuchten Totschlag vor. Der Prozess wird fortgesetzt.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
S-Bahn: Technische Störung auf der östlichen S7
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare