In der Thalkirchner Straße

Miet-Wahnsinn in München: Stehen dutzend Wohnungen in bester Lage einfach leer? Aktivist entsetzt

Der Mietmarkt in München ist seit Jahren schon ein schwieriges Pflaster (Symbolfoto).
+
Der Mietmarkt in München ist seit Jahren schon ein schwieriges Pflaster (Symbolfoto).

In München ist der Mietmarkt seit Jahren angespannt. Wenn Wohnungen leer stehen, wird ganz genau hingeschaut - im Fall der Thalkirchner Straße 80 allerdings schon seit drei Jahren.

  • In der Stadt München* ist der Mietmarkt quasi leergefegt.
  • Trotzdem stehen 17 Wohnungen in einem Haus in der Thalkirchner Straße seit drei Jahren leer.
  • Mietaktivisten sprechen von Zweckentfremdung.

München - Leer stehende Wohnungen, obwohl der Wohnungsmarkt quasi leer gefegt ist. Ein Skandal, finden die Mietaktivisten von der Bürgerinitiative Ausspekuliert. „Wir haben Platz“ – unter diesem Motto hat die Mietergemeinschaft des ehemaligen „Künstlerhauses“ an der Thalkirchner Straße 80 am Samstag Interessierte auf den neuesten Stand in Sachen Leerstand in ihrem Fall gebracht.

Vorder- und Hinterhaus sind denkmalgeschützt und wurden 2016 zweimal verkauft, sollten luxussaniert werden. „Seit drei Jahren stehen nun im Vorderhaus 17 Wohnungen leer“, ärgert sich Tilman Schaich von Ausspekuliert. Der Mietaktivist wohnt hier im Hinterhaus und führte am Samstag Interessierte in kleinen Grüppchen durch das quasi leere Vorderhaus.

Miethaus in München: Ein Ende des Stillstands ist nicht absehbar

„Ein Fall für die Zweckentfremdungssatzung“, findet Schaich. Ein Ende des Stillstands sei nicht absehbar. Auf die Anfrage unserer Zeitung reagierte der Eigentümer am Wochenende nicht.

Schaich hatte seinem Ärger auch schon am Montag im Rathaus in der Sitzung des Mieterbeirats Luft gemacht. „Solange der Bauwerber eine Bauabsicht nachweisen kann, sind uns die Hände gebunden. Der Fall zeigt: Das Zweckentfremdungsrecht ist ein stumpfes Schwert“, sagte Gerhard Mayer (SPD), Leiter des Amtes für Wohnen und Migration, in der Sitzung. - S. Sasse - *tz.de ist Teil des Ippen-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare