1. tz
  2. München
  3. Stadt

Mal blond, mal brünett: Großes Rätsel um Münchner Kindl - Genaue Beobachter verwundert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Gschoßmann

Kommentare

Das Münchner Kindl der Schäffler hieß in diesem Jahr Franziska Grillenberger.
Das Münchner Kindl der Schäffler hieß in diesem Jahr Franziska Grillenberger. © Twitter/Mio

Nanu, wer ist das denn? Das dürfte sich so mancher Zuschauer beim Schäfflertanz am Donnerstag gedacht haben, als er das Münchner Kindl sah. Das offizielle Kindl fehlte.

München - Beim Aufstellen des Maibaums auf dem Viktualienmarkt war das Münchner Kindl noch blond. Beim Schäfflertanz ist es nun brünett. Und auch sonst sieht das Kindl der Schäffler anders aus – auch hübsch, aber eben anders. Des Rätsels Lösung: Während beim Maibaum Viktoria Ostler, das offizielle Münchner Kindl der Stadt, im Einsatz war, heißt das Kindl der Schäffler Franziska Grillenberger.

Ein Fall von Identitätsdiebstahl? Mitnichten, sagt Ostler, die 2016 als 23-Jährige erstmals die Mönchskutte anzog. Sie klärt auf: „Jede Zunft in München ist berechtigt, ein eigenes Münchner Kindl zu haben.“ Auch die Bäcker oder Metzger dürften ein eigenes ins Rennen schicken. Dazu gibt es das offizielle Kindl, das vom Festring München bestimmt wird. „Am häufigsten sieht man mich und das der Schäffler“, sagt die Ostler.

München: Rätsel gelöst - Schäffler haben eigenes Münchner Kindl

Grillenberger (27) wurde 2019 zum Münchner Kindl der Schäffler bestimmt – und ist auch gebürtig eine waschechte Münchnerin. Vor jeder Saison schlüpft jemand neues in die Kutte. Grillenbergers Amtszeit beträgt also sieben Jahre. Ihre Aufgabe: „Ich steige auf ein Fass und halte den Prolog.“ Dabei erklärt sie den Zuschauern, warum die Schäffler tanzen. Dass sie das bereits 2022 wieder tut, liegt an der Pandemie. Der Schäfflertanz soll seinen Ursprung in der Pestepidemie haben – und so führen die Schäffler ihren Tanz nun wegen der Corona-Pandemie auf.

Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.

„Eine schöne Idee“, wie auch Ostler findet. Überhaupt haben die beiden Münchner Kindl keinerlei Reibungspunkte. Ostler tritt meist bei Veranstaltungen der Brauer und der Stadt sowie bei der Wiesn auf. Grillenberger zieht mit den Schäfflern herum – „und manchmal bin ich auch bei Veranstaltungen der Brauer“, sagt sie. Aber nur, wenn Ostler dort nicht im Einsatz ist. „Oberste Devise ist: Wir dürfen uns nicht doppeln“, sagt Grillenberger, die im Hotelmarketing arbeitet. Und wenn doch mal beide da sind? „Dann trage ich ein Dirndl“, sagt Grillenberger.

Das offizielle Münchner Kindl: Viktoria Ostler.
Das offizielle Münchner Kindl: Viktoria Ostler. © dpa

Offizielles Münchner Kindl Viktoria Ostler heiratet am 21. Oktober

Für Ostler ist es eine Entlastung, dass sie nicht auch noch bei den Schäfflertänzen dabei ist. „Es ist ein Ehrenamt, da wäre es sicher ein bissl viel, wenn ich die Termine auch noch hätte“, sagt sie.

Ohnehin wird die Garchingerin ihr Amt nur noch bis zum 21. Oktober ausüben – aber nicht etwa, weil das Kindl des Festrings eine feste Amtszeit hätte. „Ich heirate an diesem Tag“, erzählt sie. Und weil das Münchner Kindl ledig sein muss, bedeutet ihr Freudentag auch das Ende ihrer Kindl-Karriere. - ANDREAS DASCHNER

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus München und der Region finden Sie auf tz.de/muenchen.

Auch interessant

Kommentare