Abbruchhaus in Flammen

Mysteriöser Hausbrand in Nymphenburg

+
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten in Nymphenburg.

München - Ein mysteriöser Hausbrand in Nymphenburg beschäftigte die Münchner Feuerwehr in der Nacht auf Samstag drei Stunden lang. Das leerstehende Haus sollte abgebrochen werden, brannte aber aus unbekannter Ursache ab.

Aus derzeit noch unbekannter Ursache kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zum Vollbrand eines Einfamilienhauses in Nymphenburg. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das leerstehende Abbruchhaus bereits weitgehend in Flammen. Unverzüglich begannen die Feuerwehrmänner die Brandbekämpfung, unter anderem auch mit einem sogenannten „Wenderohr“, über die Drehleiter.

Um auch noch die letzten Glutnester erreichen zu können, musste auch noch die Dachhaut geöffnet werden. Durch die aufwendigen Maßnahmen dauerte der Einsatz knapp drei Stunden. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte mit elf Fahrzeugen im Einsatz. Bei dem Einsatz gab es keine Verletzten. Der Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Brandursache ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Polizei.

pm

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion