Neuer Königshof soll 33 Meter hoch werden

+
Das Hotel Königshof soll 2015 abgerissen werden.

München - Das Hotel Königshof am Stachus soll 2015 abgerissen werden. Über den Nachfolgebau sind jetzt einige Details bekannt geworden.

Nach und nach wird öffentlich, wie die Zukunft des Hotels Königshof am Stachus ausschauen soll. Wie die tz berichtete, plant die Besitzerfamilie Geisel, den Nachkriegsbau abzureißen und ein neues Gebäude zu errichten.

In der kommenden Woche wird sich die Stadtgestaltungskommission mit den Plänen beschäftigen. Wie hoch das Gebäude werden darf, steht schon fest. „Eine Höhenentwicklung von 28 Meter Wandhöhe erscheint planungsrechtlich zulässig, auch ein zusätzliches Terrassengeschoss mit einer zusätzlichen Wandhöhe von fünf Meter erscheint planungsrechtlich denkbar“, heißt es in der Einladung zur Sitzung der Kommission. Also insgesamt 33 Meter. Und, so die Einladung: „Die existierende Bausubstanz ist erschöpft und entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen an die hochwertige Hotelnutzung, die durch eine intensvive und innovative Neuausrichtung des Hotels sowie einer baulichen Nachverdichtung mit Erhöhung der Bettenanzahl möglich sei.“

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

Die zweite Zerstörung Münchens: Bausünden nach dem 2. Weltkrieg

In der Innenstadt, in der es keinen Bebauungsplan gibt, können Bauherren in der Regel so hoch planen wie die Nachbarn. In den Nachkriegsjahren hatte sich die Familie mit fünf Obergeschossen begnügt. Der benachbarte Kaufhof hat sieben Obergeschosse. So viele Obergeschosse dürfte dann auch der Neubau inklusive Galeriegeschoss haben. Die Kuppel des benachbarten Justizpalastes ist mit 67 Metern übrigens fast doppelt so hoch wie das geplante neue Hotel.

Der Entwurf für den künftigen Königshof (noch geheim) stammt von dem Saarbrückener Architekturbüro Wandel Höfer Lorch, das auch das jüdische Zentrum am Jakobsplatz entworfen hat.

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare