Polizeibeamte verletzt

Brandstiftung in Neuhauser Gaststätte?

+

München - In einer Gaststätte in der Blutenburgstraße ist in der Nacht auf Sonntag wohl vorsätzlich ein Feuer gelegt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Passant entdeckte nach Angaben der Polizei am Sonntag, 23. Juni, gegen 1.10 Uhr nachts, dass es in einer Gaststätte in der Blutenburgstraße brennen würde. Er meldete dies umgehend der Polizei. Als die Feuerwehr an der Gaststätte, die derzeit wegen Umbaus geschlossen ist, eintraf, schlugen bereits Flammen aus den Fenstern. Das Feuer konnte jedoch rasch gelöscht werden. Vor Ort hat der Brandfahnder der Münchner Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen am Brandort wird derzeit wegen Verdachts auf Brandstiftung ermittelt. Der Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Die Hausbewohner kamen nicht zu Schaden. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die nahegelegene Landshuter Allee war in Fahrtrichtung Norden (Olympiagelände) ab der Arnulfstraße von 1.15 Uhr bis 2 nachts gesperrt worden. Zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion 42 (Neuhausen) erlitten Schnittverletzungen durch Glassplitter. Bei ihrem Eintreffen am Brandort kam es zu einer Verpuffung und die Beamten wurden von berstendem Fensterglas getroffen. Einer der beiden Beamten musste sich zur ambulanten Behandlung in eine Klinik begeben. Der zweite Polizeibeamte wurde nur leicht verletzt.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare