Vandalen in Neuhausen unterwegs

Männer hüpfen auf 13 Autos herum - Festnahme

München - Zwei junge Männer haben mitten in der Nacht in Neuhausen 13 Autos beschädigt. Sie hüpften auf den Dächern der Fahrzeuge herum. Festgenommen wurden sie schließlich auf dem Dach eines Mercedes.

Anwohner verständigten am 17. August gegen 2.15 Uhr die Polizei. Sie hatten beobachtet, dass zwei männliche Personen auf mehreren geparkten Fahrzeugen entlang der Albrechtstraße herumhüpften und diese beschädigten. 

Beamte der Polizeiinspektion in Neuhausen stellten an mindestens drei Fahrzeugen einen nicht unbedeutenden Sachschaden fest. Dellen und Kratzer im Lack waren deutlich zu sehen. Des Weiteren wurden mindesten zehn Fahrzeuge leicht beschädigt.

Die Polizei griff in der Nähe des Tatorts zwei 18-jährige Männer auf: einen Auszubildenden und einen Mechaniker. Beide saßen auf dem Dach eines Mercedes-Lkw. Sie wurden vorlaufig festgenommen.

An einem Teil der beschädigten Fahrzeuge - unter anderem einem Renault Twingo, Renault Master, Peugeot 306, VW-Bus, Mazda MX5, Mercedes A130, BMW Mini, Fiat 500 sowie Daihatsu Copen - wurden eindeutige Handflächen und Schuhabdruckspuren festgestellt und gesichert.

Der 18-jährige Mechaniker gab an, dass er lediglich auf dem Fußweg gegangen sei, während sein Begleiter über mindestens sechs bis sieben Fahrzeuge „marschiert“ sei. Der 18-jährige Azubi sagte nach Polizeiangaben, die Fahrzeuge mutwillig beschädigt zu haben. Die Beiden müssen sich nun wegen Sachbeschädigung an Kfz verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner

Kommentare