Am Sonntagmorgen

Notarzteinsatz bei der S-Bahn beendet: Sperrung aufgehoben - „Bitte rechnen Sie aber noch mit ...“

Menschen warten vor der S-Bahn.
+
In München-Riem läuft ein Notarzteinsatz. S-Bahnen wenden vorzeitig. (Symbolbild)

In München-Riem lief ein Notarzteinsatz. S-Bahnen wendeten vorzeitig. Mittlerweile wurde die Sperrung aufgehoben, der Zugverkehr wird wieder aufgenommen.

  • In München-Riem lief ein Notarzteinsatz am Gleis.
  • S-Bahnen wendeten deshalb vorzeitig.
  • Der Einsatz ist mittlerweile beendet.

Update vom 6. Dezember, 9.59 Uhr: Der Notarzteinsatz am Gleis in München-Riem ist beendet. „Die Sperrung zwischen Berg am Laim und Riem wurde aufgehoben und der Zugverkehr wird wieder aufgenommen. Bitte rechnen Sie aber noch mit Folgeverzögerungen.“ Das teilte die S-Bahn mit.

Update vom 6. Dezember, 9.14 Uhr: „Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis ist derzeit die Strecke auf der Linie S 2 Erding zwischen Berg am Laim und Riem weiterhin gesperrt“, wie auf der Homepage der S-Bahn München zu lesen ist. Die S-Bahnen Richtung Markt Schwaben verkehren bis München Ost und enden dort vorzeitig. Die S-Bahnen Richtung Innenstadt enden in Feldkirchen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Notarzteinsatz bei der S-Bahn: Züge wenden vorzeitig - Ersatzverkehr eingerichtet

Erstmeldung vom 6. Dezember, 8.36 Uhr: München* - Aktuell läuft am Gleis in München-Riem ein Notarzteinsatz. Wie die S-Bahn München* auf Twitter mitteilte, wenden S-Bahnen aus Richtung Dachau deshalb vorzeitig in München Ost.

Aus Richtung Markt Schwaben wenden die S-Bahnen vorzeitig in Feldkirchen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen und Taxis zwischen München Ost und Feldkirchen wurde eingerichtet. (kam) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Weitere Informationen folgen.

Alle Nachrichten aus München lesen Sie immer bei uns.

Mehr zum Thema:

Kommentare