Ausfall am Mittwoch

Sogar KATWARN löste aus: Notruf-Störung in München offenbar behoben

Ein Smartphone, auf dem die Notrufnummer 112 gewählt wurde.
+
In mehreren Teilen Deutschlands gab es eine massive Störung der Notrufnummern 110 und 112 (Symbolbild).

Die Notrufnummer 112 war in München und Region war am Mittwoch vorübergehend gestört. Im Netz gaben die Einsatzkräfte Tipps für Notfälle.

Update 29. September, 14.15 Uhr: „Nach Informationen der Telekom ist die Störung bereits behoben“, twittert das Bundesamt für Katastrophenschutz (BBK) aktuell. Nach und nach sollen die Leitstellen nun wieder erreichbar sein. Inzwischen hat auch KATWARN seine Gefahreninformation zurückgenommen.

Notrufnummer in München ausgefallen: KATWARN löst aus

Ursprungsmeldung:

München - Am Mittwoch (29. September) ist unter anderem in München* und Umgebung die Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst ausgefallen. Aktuell können keine Anrufe entgegengenommen werden.

Darüber informierte mittags auch die Polizei via Twitter: „Bitte wählen Sie im Notfall die 110.“ Der Warninformationsdienst KATWARN löste mit einem entsprechenden Hinweis ebenfalls aus.

Neben der Isar-Metropole ist offenbar der Rest Deutschlands von dem Ausfall betroffen*. „Derzeit gibt es offensichtlich bundesweit eine Störung bei der Notrufnummer 112“, ist etwa einer Pressemitteilung des Landratsamts Erding zu entnehmen.

Störung soll rasch behoben werden

Es werde mit Hochdruck an einer Behebung der Probleme gearbeitet. Auf KATWARN heißt es: „Die Störung wird so schnell wie möglich behoben.“ *Merkur.de und tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare