Polizei sucht nach Zeugen

Olympiapark in München: Unbekannte umzingeln Schüler und erpressen Geld - Zeugenbeschreibung hier

Polizeilogo vor Blaulicht
+
Die Polizei sucht nach zwei Dieben und Erpressern in München.

Zwei unbekannte Täter haben vergangenes Wochenende am S-Bahnhof Olympiapark drei Schüler ausgeraubt. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

München - Zwei Schülerinnen (17 und 18) und ein Schüler (18) wurden am Samstag ausgeraubt. Die drei Münchener hielten sich gegen 19 Uhr am S-Bahnhof Olympiapark auf, als sich ihnen zwei Männer näherten. Laut der Polizei München fragten diese die drei zunächst nach Zigaretten. Als die Schüler ihnen erklärten, dass sie keine hätten, forderten die Täter daraufhin Geld. Dabei drohten sie den Schülern mit Schlägen, würden sie kein Geld herausrücken.

Die Schüler gaben ihnen daraufhin einen kleinen Betrag, woraufhin die Erpresser das Weite suchten. Die Schüler riefen daraufhin die Polizei, welche daraufhin erfolglos nach den Tätern wegen räuberischer Erpressung fahndete. Deshalb bittet die Polizei nun Zeugen die vergangenen Samstag Abend am S-Bahnhof und in der Nähe in München etwas beobachtet haben.

Überfall in München: Die Polizei beschreibt den einen Täter wie folgt:

  • Männlich
  • etwa 25 Jahre alt
  • rund 180 - 185 cm groß
  • schlank
  • Vollbart
  • sprach akzentfrei Deutsch
  • trug eine schwarze Winterjacke

Den anderen Täter beschrieben die Schüler folgendermaßen:

  • Männlich
  • etwa 25 Jahre alt
  • rund 180 - 185 cm groß
  • kräftige Statur
  • Bart

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089 29 10-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Unser brandneuer München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alles, was in der Isar-Metropole passiert.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare