49 Quadratmeter für einen guten Zweck

Stadt München verkauft Stadion-Rasen - FC-Bayern-Fan sichert sich ganz spezielles Stück

Ausflügler beobachten den Sonnenuntergang im Olympiapark in München, im Hintergrund ist das Olympiastadion zu sehen.
+
Das Olympiastadion München erhält eine Rasenheizung - deshalb wurde der jetzige herausgerissen und verkauft.

Das Olympiastadion wird modernisiert - deshalb musste nun der komplette Rasen herausgerissen werden. Nun liegt das heilige Grün wohl in so einigen Privatheimen aus.

München - Auf dem Rasen des Münchner Olympiastadions haben die Fußballer des FC Bayern schon viele Trophäen in die Höhe gestemmt. Nun wurde das satte Grün selbst zur Trophäe. Da das Olympiastadion eine Rasenheizung bekommt, muss das gesamte Spielfeld raus.

München: Stadionrasen für daheim - Zehn Euro der Quadratmeter

Am Mittwoch konnte man ein Stück davon ergattern. Von 14 bis 16 Uhr waren die Stadiontore geöffnet, und nach einer Voranmeldung gab’s ein Stück zum Mitnehmen für zu Hause. Zehn Euro kostete ein Quadratmeter (40 mal 250 Zentimeter). Voller Stolz nahmen die neuen Rasenbesitzer ihr Stück Olystadion für Glanz im heimischen Garten mit.

FC Bayern München: Fan kauft Rasenstück von der Olympiastadion-Südkurve

Ein Bayern-Fan wählte ein spezielles Fleckerl aus: Er bekam den Elfmeterpunkt vor der Südkurve – ausgeschnitten in der Größe 59 mal 59 Zentimeter. Damit bloß keine Verbindung zu den Sechzgern entsteht. 46 Quadratmeter wurden insgesamt gekauft – für einen guten Zweck: Die 460 Euro Einnahmen werden an „Lernen mit Kick“ gespendet, ein kostenloses, außerschulisches Bildungsangebot für Schüler im Olympiastadion.

Auch interessant

Kommentare