S2 in München

38-Jähriger fotografiert Frau in der S-Bahn unter den Rock - Zeugen greifen ein

Ein Mann in der S-Bahn fotografierte einem weiblichen Fahrgast unter den Rock. Ein Zeuge entlarvte den Spanner jedoch.

München - Vergangenen Mittwoch gegen acht Uhr morgens fuhr eine 49-jährige Münchnerin in der S2 von München Obermenzing in Richtung Innenstadt. Sie saß auf einem Sitzplatz und war mit ihrem Handy beschäftigt. Ihr gegenüber saß ein 38-jähriger Mann aus München und schräg gegenüber eine 40-jährige Frau aus Dachau. Dabei fiel der Dachauerin auf, dass der Mann sein Handy in seltsamer Haltung auf den Rucksack gelegt hatte, den er auf seinem Schoß hielt.

Bei genauerem Hinsehen bemerkte sie, dass die Kamera des Handys angeschaltet war und dass der 38-Jährige Fotos vom Intimbereich der ihm gegenübersitzenden und einen knielangen Rock tragenden Münchnerin machte. Ihre Beobachtung tat sie lautstark in der S-Bahn kund und forderte den Menzinger auf, aufzuhören und die Bilder zu löschen. So wurden weitere Reisende auf den Vorfall aufmerksam.

Immer mehr Fahrgäste griffen ein

Das Opfer des Spanners vermutete zunächst gar nicht, dass sie gerade Opfer einer Straftat wurde. Erst als die Dachauerin und und ein weiterer Mann mit dem 38-Jährigen weiter diskutierten, erkannte sie, was geschehen war.

Ein zu Hilfe gekommene Fahrgast aus Allach forderte den Tatverdächtigen auf, ihm dessen Handy auszuhändigen. Bei einer ersten oberflächlichen Untersuchung konnte er die zu den Vorwürfen passenden Fotos sehen. Daraufhin wurde von einem weiteren Fahrgast die Polizei informiert. Bis zum Eintreffen der Beamten sorgten mehrere Fahrgäste dafür, dass der Tatverdächtige nicht fliehen konnte. Die Dachauerin kümmerte sich mittlerweile um die völlig aufgelöste Geschädigte.

Am Hauptbahnhof nahm die Polizei den 38-Jährigen mit auf die Dienststelle. Dort wurde das Handy sichergestellt. Zusätzlich wurden darauf weitere Fotos festgestellt, die von vorangegangenen Taten rühren. Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und stimmte einer DNA-Entnahme zu. Gegen ihn wird wegen der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches und Beleidigung ermittelt.

tf

Rubriklistenbild: © Alexandra Stolze/Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - damit geht das Grauen erst los
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - damit geht das Grauen erst los
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Party-Ärger an der Isar: Anwohner dokumentiert seine schlaflose Nacht
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab
Miet-Wut in München: So watscht Ude Ministerpräsident Söder ab

Kommentare