Film-Fun mit dem Smartphone

Beeindruckende Videos: München im Zeitraffer

+
Der Münchner Stachus im Zeitraffer. Aufgenommen mit einem Iphone 6 Plus.

München - Das Münchner Leben als Zeitraffer-Video? Kein Problem. Die spezielle Funktion auf dem iPhone 6 und 6 Plus macht's möglich. Hier sehen Sie drei Aufnahmen, die so entstanden sind.

München pulsiert. In allen Ecken und Winkeln tobt das Leben. Wohin das Auge reicht. Die Stadt schläft nie. Egal wann, egal wo. Vor allem in der Weihnachtszeit.  Die Menschen hetzen in der Fußgängerzone von Geschäft zu Geschäft, sind derzeit auf der Jagd nach dem besten Geschenk.  Am Stachus zieht das Eisgerät seine Bahnen. Schließlich wollen die Eisläufer auf einer perfekt präparierten Fläche ihre Kunststückchen üben. Wer hat sich nicht schon einmal gedacht, wie schön es wäre, besondere Erlebnisse über einen längeren Zeitraum als kleinen komprimierten Film auf dem Smartphone zu verewigen? Apple-User dürfen sich freuen: Sie können Zeitraffer-Videos produzieren. 

Dazu braucht es keine teure Ausrüstung  mehr oder spezielle Apps wie Lapse-It oder Hyperlapse. Die integrierte Zeitraffer-Funktion auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus macht's möglich.

Die iSight-Kamera lässt die Herzen der Handy-Nutzer höher schlagen und sorgt für beeindruckende Zeitraffer-Aufnahmen. Auch andere Smartphones wie das Nexus 5 oder das Samsung Galaxy S5 warten übrigens mit dem technischen Schmankerl auf.

Die Software iOS8 macht Fotos in dynamisch festgelegten Intervallen. Das Ergebnis: ein Video mit beschleunigter Sequenz der Bilder im Zeitverlauf. Der Clou: Der kontinuierliche Autofokus sorgt für eine scharfe Fokussierung während der gesamten Aufnahme und die Cinematic-Videostabilisierung hält das Bild immer ruhig.

So funktioniert die Zeitraffer-Funktion beim iPhone 6 und 6 Plus

  1. Die Kamera-App öffnen: Wischen Sie dreimal nach rechts, um auf den Zeitraffer-Modus umzuschalten.
  2. Bringen sie ihr iPhone in Position und tippen Sie auf den roten Knopf, um die Aufnahme zu starten. Der Balken rund um die Taste lässt erkennen, in welchen Abständen ein Foto gemacht wird. Aus diesen Einzel-Bildern entsteht später das Zeitraffer-Video.
  3. Tippen sie erneut auf den roten Knopf, der nun in Form eines Quadrats dargestellt wird, um die Aufnahme zu beenden.
  4. Um das Video in der Foto-App zu sehen, reicht ein Klick auf das Album rechts unten. Das Werk ist im angelegten Album Zeitraffer zu finden.

Fünf Tricks für noch bessere Zeitraffer-Videos mit Smartphones

  • Das passende Motiv:

Der Zeitraffer-Effekt wirkt dann optimal, wenn ein längerer Zeitraum in einem Bruchteil der realen Zeit wiedergegeben wird. Die Auswahl eines passenden Motivs ist dabei besonders wichtig.

  • Die Stromversorgung sicherstellen:

Ganz wichtig: Ist eine längere Aufnahme geplant, gilt unbedingt zu beachten, dass der Akku des iPhone voll aufgeladen ist. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Batterielaufzeit mit einem externen Akku oder einem Batterie-Case zu verlängern.

  • Fokus und Belichtung einstellen:

Der Autofokus und die automatische Belichtung des iPhones sind optimal für Zeitrafferaufnahmen. Zum Fokussieren auf einen gewissen Punkt gilt es, seinen Finger kurz auf der gewünschten Stelle des Displays zu halten. Die Kamera-App optimiert Fokus- und Belichtungseinstellungen der gesamten Aufnahme für diesen Bereich.

  • Hilfsmittel benutzen:

Für Zeitraffer-Aufnahmen im Freien ist ein Stativ zumindest empfehlenswert. Das iPhone gleicht zwar leichte Bewegung mittels Cinematic-Bildstabilisierung aus, wer auf Nummer sicher gehen will, greift jedoch zu einem Stativ oder fixiert das Telefon an einem festen Punkt.

  • Nachbearbeitung:

Um mehrere Videos, zum Beispiel aus verschiedenen Perspektiven, zu einem zusammenzufügen und mit Übergängen, Musik und Einblendungen zu versehen, gibt es verschiedene Apps im Apple- oder Android-Store. Empfehlenswert fürs iPhone: iMovie, Replay und Fly.


Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus

Kommentare