Oliver meint: Es geht für 9,30 Euro

Billiger zum Flughafen? Wir prüfen den Trick eines Users

+
Mit einem einfachen Trick sparen Sie bei Ihrer Fahrt mit dem MVV zum Flughafen München zwei Euro.

München - Für 5,60 Euro mit der S-Bahn zum Flughafen? Kürzlich informierten wir über einen verbotenen Trick. Ein User bot eine Alternative. Doch auch die ist nicht erlaubt.

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Flughafen fahren will, muss nach derzeitigen Ticketpreisen des Münchner Verkehrs Verbundes (MVV) aus fast dem gesamten Netz 11,20 Euro zahlen. Eine horrende Summe, insbesondere, wenn man etwa von Unterföhring aus fährt. Für vier S-Bahn-Stationen zahlt man hier ebenfalls diesen Preis.

Dieser „Trick“ ist verboten

Erst kürzlich haben wir Ihnen einen vermeintlichen „Trick“ erklärt, wie man bereits für den halben Preis zum Airport kommt. Das Problem daran: Er ist verboten. Es wäre dabei um die Kombination mehrerer Kurzstreckentickets gegangen. Diese ist allerdings nach den Geschäftsbedingungen des MVV nicht erlaubt. Für 5,60 Euro ins Erdinger Moos zu kommen, bleibt also Wunschvorstellung.

Hinweis eines Users

Unser User Oliver gab uns per E-Mail daraufhin einen anderen Tipp, wie man den Fahrpreis zum Flughafen legal reduzieren könne, zumindest ein bisschen; auf 9,30 Euro. Und so soll es funktionieren: Anstatt sich eine Einzelfahrkarte zum Airport zu kaufen oder acht Streifen zu stempeln - wie es der normale Vorgang wäre und jeweils 11,20 kosten würde - müssten Sie einfach eine Einzelfahrkarte für den Innenraum (also eine Zone) erwerben oder zwei Streifen stempeln. Das kostet Sie 2,80 Euro, und Sie dürfen einmal durch den kompletten Innenraum fahren. Wenn Sie mit Karte zahlen, macht es sogar nur 2,70 Euro.

Dazu kaufen Sie sich ein Tagesticket für den Außenraum. Dieses deckt die Zonen 2-4 komplett ab und kostet 6,60. Insgesamt sind Sie damit bei 9,30 Euro. Sie sparen 1,90 Euro - meint unser Nutzer.

Pasing, Tutzing, Holzkirchen - der Preis bliebe gleich

Netz des MVV.

Für diesen Preis kämen Sie aus dem kompletten S-Bahnnetz zum Flughafen. Denn während die Einzelfahrkarte oder die zwei Streifen für den Innenraum nur für eine einmalige Fahrt genutzt werden können, dürfen Sie sich mit der Tageskarte im Außenraum völlig frei bewegen.

Ein Beispiel: Sie wollen von Feldafing zum Airport. Bis Planegg benutzen Sie in der S6 Ihr Tagesticket Außenraum. Von Planegg bis Laim mit der S6 und von Laim bis Feldmoching mit der S1 zeigen Sie ihre Einzelfahrkarte vor, wenn Sie kontrolliert werden. Ab Feldmoching bis zum Flughafen gilt dann wieder Ihr Tagesticket.

Nachgefragt beim MVV

Sollte es tatsächlich dieses Schlupfloch in den Tarifbestimmungen des MVV geben? Wir haben nachgeprüft und nachgefragt. Das Ergebnis: Nein, auch dieser Trick ist nicht erlaubt.

Das Problem ist einfach: Zwar ist es erlaubt, Streifen- oder Einzelfahrkarten mit Tagestickets zu kombinieren. Allerdings nur, wenn dies nicht vorsätzlich geschieht, um den Preis zu drücken. Eine Fahrt wie im obigen Beispiel ist somit verboten. „Das wäre bewusstes Stückeln, um Geld zu sparen“, erklärt Pressesprecherin Beate Brennauer.

Zumindest 40 Cent billiger

Auch diese Möglichkeit fällt also raus. Trotzdem können Sie sich immerhin 40 Cent einsparen - und zwar auf absolut legalem Weg. Dafür bedarf es nicht mehr, als eine Einzelfahrkarte von Ihrem Startpunkt bis zum Flughafen zu kaufen - und anstatt bar mit Karte zu zahlen. Dann kostet das Ticket nämlich nur 10,80 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig
Münchens hässlichste Plätze: Versprechen viel - halten wenig
Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen
Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen
An die Münchner, die den Dreck ihrer Hunde nicht wegmachen

Kommentare