Wegen Busen-Operationen

Promi-Arzt sitzt in Stadelheim

München  - Busen und Botox – das ist sein Geschäft. Nur bei den Abrechnungen soll er Dr. Peter E. (Name geändert) ziemlich daneben gelangt haben.

Der Schönheitschirurg sitzt in der JVA Stadelheim in Untersuchungshaft und wartet auf seinen Prozess. Der Vorwurf: Betrug in Höhe von rund einer halben Million Euro!

„Die Ermittlungen laufen bereits seit 2009“, bestätigt Oberstaatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch der tz. Schon damals gab es offenbar eine Durchsuchungsaktion in seiner Praxis. Jetzt, nach mehr als drei Jahren, rückten die Ermittler erneut an – und nahmen den Arzt im Juni fest.

E. soll systematisch Busen- und Nasen-OPs sowie Botox-Spritzen als HNO-Leistungen abgerechnet und so die Privatkrankenkassen im großen Stil geprellt haben. „Mein Mandant ist von Anfang an geständig und will den Schaden auch vollständig wiedergutmachen“, sagt sein Anwalt gegenüber der tz. E. gehe es den Umständen entsprechend gut in der U-Haft.

Busen-Star Jordan Carver im TV: Heiße Fotos der Münchnerin

Busen-Star Jordan Carver im TV: Heiße Fotos der Münchnerin

Allerdings will der Staranwalt eine Freilassung erreichen: „Die Haftbeschwerden laufen. Ich rechne in etwa zwei Wochen mit einer Entscheidung.“ Ein schwieriges Unterfangen – angesichts der hohen Schadenssumme und der Fluchtgefahr. Denn auch bei vergleichbaren Fällen wanderten die Angeklagten jeweils für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Sebastian Arbinger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare