Betreiber ist Gastro-Legende

Wird diese Bar Münchens neuer Star-Tempel am Viktualienmarkt? 

+
Das ist Gastro-Star Kay Wörsching.

Auf dem Viktualienmarkt eröffnet am Samstag eine neue Bar: Das Café Marimba. Der Betreiber ist Kay Wörsching, eine Münchner Gastro-Legende. Hat diese Bar Star-Potenzial? 

München - Eine Münchner Gastro-Legende packt noch mal an: Kay Wörsching, der Besitzer des wilden Kay’s Bistro, in dem einst die Weltstars ein- und ausgingen, eröffnet am heutigen Samstag eine neue Bar: das Café Marimba am Viktualienmarkt.

Als „kleiner Bua“, schreibt Wörsching auf Facebook, sei ihm der Viktualienmarkt ja schon vertraut gewesen. Hinter der Asamkirche habe er ein Beet bebaut und den Schnittlauch und die Petersilie verkauft. 

Später ging er mit Kay’s Bistro in die Münchner Gastro-Geschichte ein, Stars von Audrey Hepburn bis Leonard Bernstein, von Jon Bon Jovi bis zu den Stones feierten hier. 2004 schloss das Bistro, Wörsching betreibt noch seine „Champagneria“ am Stachus. 

Nun also das Marimba: „Ein bisschen klassisch, ein bisschen wild. Schöne Farben, eine lockere Atmosphäre von 11 bis 21 Uhr“, beschreibt Wörsching die neue Lokalität in der Utzschneiderstraße 8. Ob es wieder ein Star-Tempel wird? „Ein paar werden schon kommen!“ 

ast

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Emotionaler Brief der Münchner Polizei zum 2. Jahrestag des S-Bahn-Dramas von Unterföhring
Emotionaler Brief der Münchner Polizei zum 2. Jahrestag des S-Bahn-Dramas von Unterföhring
Eigenbedarf oder Lüge? Gericht entscheidet nun über Sabines Zukunft
Eigenbedarf oder Lüge? Gericht entscheidet nun über Sabines Zukunft
Diebe schlagen im Nobelrestaurant zu - Sie hatten es aufs Geld des Kellners abgesehen 
Diebe schlagen im Nobelrestaurant zu - Sie hatten es aufs Geld des Kellners abgesehen 
“Antisemitischer Terror ist kein Biermotiv“: Heftiger Vorwurf gegen Münchner Brauerei
“Antisemitischer Terror ist kein Biermotiv“: Heftiger Vorwurf gegen Münchner Brauerei

Kommentare