Rechtsstreit

Darf bayrisches Rautenmuster auf Bonbonverpackungen? Gericht entscheidet

+
Darf das bayerische Rautenmuster auf Bonbonverpackungen?

Ob das traditionelle blau-weiße Rautenmuster Bayern zu Werbezwecken auf Bonbonverpackungen darf oder nicht, das muss das Oberlandesgericht gerade entscheiden.

München - Führt ein Rautenmuster auf Bonbonverpackungen automatisch zu der Annahme, dass die Süßigkeiten aus Bayern stammen? Über diese Frage streiten sich zwei Süßwarenfirmen vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG). Gleich zwei Verfahren wurden dort am Donnerstag verhandelt. In beiden Fällen ist die Klägerin eine bayerische Süßwarenherstellerin. Sie meint, dass die Beklagte damit werbe, dass ihre Produkte aus Bayern kommen - obwohl sie tatsächlich in Österreich hergestellt werden. Die Firma hat ihren Sitz allerdings im Freistaat.

Im ersten Fall ging es um ein weiß-blaues Rautenmuster auf den Verpackungen und die Banderole mit der Aufschrift „Bayerische Bonbonlutschkultur“, im zweiten um Verpackungen mit Rautenmuster unterschiedlicher Farbkombination und lediglich der Aufschrift „Bonbonlutschkultur“.

Im ersten Fall bestätigte das OLG ein früheres Urteil des Landgerichts. Es sei denkbar, dass die Beklagte mit der Aufmachung ihrer Bonbons potenzielle Kunden der Konkurrenz zu sich umgelenkt hat. Die Beklagte nahm daraufhin die Berufung zurück. Sie muss nun Auskunft etwa über ihre Umsätze und Lieferanten geben, damit die Gegenseite einen Schadenersatz beziffern kann. Die strittige Werbung hatte sie bereits nach dem Urteil in erster Instanz eingestellt. Im zweiten Fall sollte es am Nachmittag eine Entscheidung geben.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Ist sie Ihnen aufgefallen? Seit Sonntag gibt es eine akustische Neuerung in U-Bahnen und Trams 
Mutmaßlicher Islamist in München vor Gericht: Mittel zum Bombenbau gefunden
Mutmaßlicher Islamist in München vor Gericht: Mittel zum Bombenbau gefunden
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Semmel-Verkauf am Sonntag: Großer Ärger für Münchner Bäckerei-Kette
Semmel-Verkauf am Sonntag: Großer Ärger für Münchner Bäckerei-Kette

Kommentare