Auch eine örtliche Berufsschule ausgezeichnet

Münchnerin ist eine der besten Lehrerinnen Deutschlands - an dieser Schule unterrichtet sie

Besonders kompetent, fair, engagiert, hilfsbereit und humorvoll - dafür sind vier Lehrer aus Bayern mit dem „Deutschen Lehrerpreis“ ausgezeichnet worden.

München/Berlin - Vier Pädagogen aus dem Freistaat sind am Montag in Berlin mit dem „Deutschen Lehrerpreis“ ausgezeichnet worden. Sie erhielten die Ehrung in der Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“, wie der Deutsche Philologenverband mitteilte. Weitere Preise gingen an zwei bayerische Lehrerteams.

Preis geht an Maria Urban

Preisträger sind Tobias Berlinger (Hildegardis-Gymnasium Kempten), Johannes Helgert (Valentin-Ickelsamer-Mittelschule Rothenburg ob der Tauber), Jochen Niklas (Dürer-Gymnasium Nürnberg) - sowie Maria Urban (Gymnasium für Erwachsene München). Sie waren von ihren Schülern nominiert worden. Die Jugendlichen hoben damit unter anderem kreative Unterrichtsmethoden mit Bezug zu aktuellen Themen, das sehr große schulische und außerschulische Engagement, Sinn für Humor, faire Benotung, Hilfsbereitschaft, Förderung der Selbstständigkeit, Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und die fachliche Kompetenz hervor.

Lehrerteam der Adolf-Kolping-Berufsschule München ausgezeichnet

Mit dem 2. Preis in der Kategorie „Lehrer: Unterricht innovativ“ zeichnete die Jury ein Team der Adolf-Kolping-Berufsschule München aus. Ziel ihres sonderpädagogischen Projektes war die Herstellung eines Maibaums und die Durchführung eines dazugehörigen Schulfestes. Damit sollte „die sehr heterogene Schülerschaft“ an einen fächerübergreifenden Projektunterricht herangeführt werden, hieß es. Die Thematisierung eines regionalen Brauchs habe zur Integration eingewandeter Schüler in den bayerischen Kulturkreis beigetragen.

Der Sonderpreis des Cornelsen Verlags ging an ein Team der Beruflichen Schule 2, der Veit-Stoß-Realschule und der Johann-Daniel-Preißler-Schule in Nürnberg. Die Lehrer organisierten Besuche von Mittel- und Realschülern in der Berufsschule, wo sie ihr Vorwissen in Physik, Technik und Werken vertiefen konnten.

Lob von Kultusminister Spaenle

Die mit dem Lehrerpreis ausgezeichneten Pädagogen prägten mit ihrem motivierenden Unterricht die Lernerfolge ihrer Schüler, sagte Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU). „Mit großem persönlichen Engagement setzen die Lehrkräfte innovative Unterrichtsformen in die Praxis um und sind für die Kinder und Jugendlichen Lernmanager, Wissensvermittler und wichtige Bezugsperson zugleich.“ Michael Schwägerl, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbandes, sagte, wenn Lehrer von ihren Schülern nominiert würden, sei das eine besondere Auszeichnung für hervorragende Arbeit an den Schulen.

Der „Deutsche Lehrerpreis“ wird jedes Jahr vom Deutschen Philologenverband und der Vodaphone Stiftung verliehen. An der nunmehr zehnten Auflage des Wettbewerbes beteiligten sich rund 4800 Schüler und Lehrer. Ausgezeichnet wurden 15 Lehrer und sechs Lehrerteams aus neun Bundesländern.

Lesen Sie auch:

Münchner Zweitklässler soll als Strafarbeit Eltern interviewen - die Antworten sind anders als gedacht

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht
Schüsse in Fürstenried: 40-Jähriger gerät bei SEK-Einsatz unter falschen Verdacht

Kommentare