Eislaufen, Rodeln, Eisstockschießen

Schnee-Spaß in der Stadt: Wo man in München Wintersporteln kann

+
Münchner Klassiker: Eislaufen und Eisstockschießen auf dem Nymphenburger Schlosskanal. 

München - Rodeln, Eislaufen, Eisstockschießen und sogar Langlauf - um Wintersport zu betreiben, muss der Münchner nicht zwingend aufs Land - auch in der Stadt gibt es viele Möglichkeiten, den Winter zu genießen.   

Wintersport in der Stadt? Das geht - vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Sicherlich muss reichlich Schnee fallen und auch noch liegen bleiben, aber dann kann es losgehen.

Rodeln - Die beliebtesten Münchner Schlittenhügel

Aus der Bahn, Kartoffelschmarrn! Für die Kleinen ist das Größte am Winter wahrscheinlich das Schlittenfahren. In München gibt's viele Rodelhügel, für die Anfänger wie für die Waghalsigen.

Im Olympiapark gibt es Münchens höchsten Berg und außerdem gleich noch den höchsten Biergarten, in dem man sich hinterher mit einem Punsch aufwärmen kann. Die Pisten an den Flanken sind eher für geübte Rodler zu empfehlen, denn manche enden an einer Straße oder am See. Die flacheren Pisten liegen am Plateau unterhalb des "Gipfels". Voll auf den Geschmack dürften Mutige am Nordhang kommen. Dort gibt es, genau wie im Ostpark, eine Snowtube, also eine rasante Abfahrt mit steilen Kurven.

Direkt beim Maximilianeum warten in den Maximiliananlagen passende Abhänge für erfahrene als auch für unerfahrene Schlittenfahrer. Doch Vorsicht: Die Anlage ist vorrangig ein Park und kein Rodelzentrum. Deshalb steht hier und da auch mal ein Baum im Weg.  

Über 20 Meter hoch ist auch der Hügel im Riemer Park. Der beliebte Aussichtspunkt wird im Winter kurzerhand zum Rodelhügel umfunktioniert. Der Neuhofener Berg in Sendling liegt in der Parkanlage am Alois-Johannes-Lippl-Weg. Die Abfahrten sind sanft und nur leicht abfallend, also gut geeignet für Kleinkinder und Schlitten-Neulinge. 

Im Luitpoldpark wird es manchmal fast etwas eng. Der Rodelberg liegt im Schatten, so hält sich der Schnee besonders lang. Die Rodelpiste ist eine der steilsten Münchens, von ganz oben geht es in rasanter Fahrt fast 30 Meter bergab. Vorsorglich wird der Fußweg am Ende der Piste im Winter gesperrt, damit es keine Zusammenstöße zwischen Schlittenfahrern und Fußgängern gibt. Für die Kleineren gibt es aber auch hier sanftere Hügel. 

Selbst mitten in der Stadt an der Ruhmeshalle bei der Bavaria wird gerodelt. Die Abfahrten sind kurz, dafür nicht sehr steil. Der Hügel am Monopteros ist eigentlich nicht offiziell als Rodelpiste freigegeben, trotzdem schon bei wenig Schnee gut besucht. Idyllischer ist da der Rodelhügel in der Aubinger Lohe. Der ist ungefähr 25 Meter hoch und auch als „Teufelsberg“ oder „Teufelsburg“ bekannt. Der kleine Rodelhügel am Michaelianger entstand durch den Aushub der Bauarbeiten für die U-Bahnhaltestelle Josephsburg. Der wurde einfach wieder verwertet und aufgeschüttet. 

Im Pasinger Stadtpark westlich des Hugo-Fey-Weges ist das Gelände überschaubar und es gibt ausreichend Platz und eine sehr lange, flache Strecke zum Ausbremsen. Im Westpark gibt es gleich mehrere Hügel mit unterschiedlichen Abfahrten. Das Highlight sind zweifelsfrei die Hänge am großen Berg im Westen des Parks. 

Noch nicht genug Auswahl? Hier gibt es einen Überblick über die 35 besten Rodelpisten in München und der Region

Eislaufen - Schlittschuh-Spaß in München

Prinzregentenstadion: "Das Prinze" ist der Klassiker unter den Münchner Eislaufbahnen. Wo im Sommer im Freibad geplantscht wird, kann man sich im Winter auf die Kufen begeben. Die Open-Air-Eisbahn hat bei Flutlicht und Musik auch am Abend geöffnet. Außerdem wird ein Kombi-Tickets mit der Sauna nebenan angeboten. Details zu den Öffnungszeiten gibt es hier.

Eine weitere beliebte Eislauf-Location ist das Ei ssportzentrum am Olympiapark. Hier gibt es an vielen Abenden ein wechselndes Sonderprogramm mit Musik und Lightshow, Unterricht wird angeboten und es wartet ein spezielles Angebot für Besucher mit Behinderung. Schlittschuhlaufen kann man außerdem im Eis- und Funsportzentrum Ost, Staudingerstraße 17, und im Eis- und Funsportzentrum West in der Agnes-Bernauer-Straße-Str. 241. Einen Überblick über Eislaufstadien und Bahnen im Münchner Umland gibt es außerdem hier.

Eisstockschießen - die Alternative auf dem Eis

Nicht nur Eislaufen, sondern auch Eisstockschießen kann man am Nymphenburger Schlosskanal. Wenn es kalt genug ist und das Eis auch wirklich trägt, ist der Kanal mit dem Blick aufs Schloss der wahrscheinlich schönste Platz für Winterspaß, neben dem Kleinhesseloher See im Englischen Garten.  

Auf den 500 Kanal-Metern zwischen der Gerner Brücke und der Hubertusstraße kann man dank des flacheren Wassers oft schon früh aufs Eis. Gegen Gebühr kann man von 9 bis 22 Uhr abends die Bahnen bespielen, die Ausrüstung kann man sich leihen. Glühwein für die pause zwischendurch gibt's auch. Auch am Schlossrondell besteht die Möglichkeit, Ausrüstung auszuleihen und am anderen Ende des Kanals am kleinen See neben dem Hubertusbrunnen wartet der Schlitterclub Nymphenburg mit einem Eisstock- und Schlittschuhverleih.

Vorsicht bei natürlichen Gewässern

Die städtischen Gewässer in den Grünanlagen werden von der Stadt zum Betreten und Eislaufen frei gegeben. Dazu wird regelmäßig die Stärke der Eisdecke gemessen. Entsprechende Schilder weisen die Besucher darauf hin, ob die Eisdecke betreten werden kann. Konkret ist das Baureferat der Stadt zuständig für dieSeen im Westpark, den Regatta-See, denRiemer See, den Ostparksee, den Lerchenauer See, den Feldmochinger See, den Fasaneriesee, den Luß-, Langwieder- undBirkensee, den Hinterbrühler See, den See im Zamilapark und den Schwabinger See.    

Wintersport in der Stadt? Sogar Langlaufen ist möglich

Langlaufen? Sogar das geht mitten Inder Stadt: In vielen Münchner Grünanlagen und entlang der Isar gibt es Langlaufloipen, die bei ausreichend dicker Schneedecke von der Stadt gespurt werden.  

Zum Beispiel die Loipe im Ostpark. Neben der drei Kilometer langen normalen Loipe am Ostparksee und im westlichen Parkteil, lädt auch eine ein Kilometer lange Nachtloipe mit Flutlicht zum Sporteln ein. Eine weitere Loipe in München ist im Riemer Park: Die 4,2 Kilometer lange Loipe beginnt und endet am Edinburghplatz im Westen der Messestadt, nahe der U-Bahn-Haltestelle Messestadt West. 

Die Loipe im Westteil des Westparks ist rund zwei Kilometer, die im Ostteil etwa zweieinhalb Kilometer lang. Die gesamte Runde umfasst also cirka viereinhalb Kilometer. Gute 1,6 Kilometer lang verläuft außerdem die Loipe rund um den Paul-Diehl-Park in Pasing. Rund um den Nymphenburger Schlosspark verläuft hinter den Schlossmauern eine vier Kilometer lange Loipe. Wem das zu viel ist, der kann sich auf den Nordteil, mit 1,7 Kilometern, oder den Südteil, mit 2,2 Kilometern, beschränken.

In den Isarauen gibt es sogar vier Loipen: Zwischen Reichenbachbrücke und Humboldtstraße, zwischen Humboldtstraße und Braunauer Eisenbahnbrücke, zwischen Braunauer Eisenbahnbrücke und Candidstraße und zwischen Candidstraße und Flaucher. Hier kann man den aktuellen Stand der Loipen-Spurung abfragen. 

Eiszauber & Föhnsonne: Die schönsten Bilder vom Winter in München

Wunderschöne Winterkulisse am Eisbach, hier im Januar 2017.  © 
Wunderschöne Winterkulisse im Hofgarten, hier im Januar 2017.  © 
Wunderschöne Winterkulisse im Englischen Garten, hier im Januar 2017.  © Oliver Bodmer
Möwen bei Sonnenuntergang
Winterlicher Sonnenuntergang an der Isar. © Götzfried Markus
Langlauf mitten in der Stadt? Wenn der Schnee reicht, wie hier im Januar 2017, ist das durchaus möglich.  © Goetzfried
Schnee über München. Im Januar 2017 war es knackig kalt.  © Ralf Kruse
Schnee über München. Im Januar 2017 war es knackig kalt.  © Ralf Kruse
Nächtliche Winterstimmung, hier im Januar 2017 an der Wittelbacher Brücke.  © Marcus Schlaf
Für Radler eher schwierig - Schnee in München im Januar 2017.  © 
Wetter im Winter
Milde Wintersonne am Seehaus, hier an Weihnachten 2015.  © Bodmer Oliver
Wetter im Winter
Milde Wintersonne am Seehaus, hier an Weihnachten 2015.  © Bodmer Oliver
Frost in München
Eiskristalle haben sich am 13. Dezember 2016 im Englischen Garten auf Grashalmen und Blättern gebildet. Im Hintergrund ist der Monopteros zu sehen. © dpa
Winterly morning impressions from Munich
Wintermorgen in München. Es ist der 31. Dezember 2016. Dort hinten sind die Türme der Frauenkirche zu erkennen.  © dpa
Winterly morning impressions from Munich
Das Olympiastadion am Morgen des 31. Dezember 2016.  © dpa
Die Unerschrockenen: Trotz Schnee und Eis - einem echten Eisbachsurfer ist es nie zu kalt. © Marcus Schlaf
Auch das ist München: Sobald die Sonne rauskommt, versammeln sich die Münchner im Tambosi - auch wenn es wie auf diesem Bild von 2012 mitten im Dezember ist. © Marcus Schlaf
Mit etwas Schnee und im Nachtlicht sieht die Feldherrenhalle gleich noch monumentaler aus. © Marcus Schlaf
Die Stühle wegräumen lohnt nicht, der nächste Föhn kommt bestimmt: Beim Bratwurst Glöckl am Dom sind die Plätze dann sofort wieder belegt.  © Marcus Schlaf
Tauwetter: Föhn-bedingte Pfützen-Spiegelung am Max-Joseph-Platz. © Marcus Schlaf
Ein Wintertraum: Das Olympiastadion im Schnee. © Marcus Schlaf
Im Jahr 2012 gab es noch im Februar reichlich Schnee, wie dieses Bild beweist. © Marcus Schlaf
Blaue Stunde: Das Stadtmuseum im Schnee. © Marcus Schlaf
Selbst die Gleise Richtung Hauptbahnhof sehen mit etwas Weiß schöner aus. © Marcus Schlaf
Winterliches München: Blick vom Deutschen Museum Richtung Glockenbachviertel. © Marcus Schlaf
Nicht jedes Jahr, aber immer wieder trägt das "Brunnenbuberl" in der Neuhauser Straße einen dicken Eispanzer. Die Brunnengruppe "Satyrherme mit Knabe" von 1895 stammt vom Bildhauer Matthias Gasteiger.  © Marcus Schlaf
Bei Schnee wird's oft auch beschaulich, wie hier in Giesing. © Marcus Schlaf
Kaum zu glauben, aber dieses Sonnen-Foto vom Marienhof wurde im Januar 2014 geschossen. © Marcus Schlaf
Ein Jahr vorher - im Januar 2013 - sah es in der Innenstadt so aus. © Marcus Schlaf
 ...oder auch so. © Marcus Schlaf
München-Klassiker: Rodeln am Olympiaberg. © Marcus Schlaf
...oder joggen im Olympiapark. © Marcus Schlaf
Eis am Fuß: Die Brunnenfiguren am Fischbrunnen stellen übrigens Metzgergesellen dar. Seine heutige Form hat der Brunnen erst seit 1954. © Marcus Schlaf
Den kennt jeder: Der Valentin-Brunnen am Viktualienmarkt bekommt sogar im Winter Blumenschmuck. © Marcus Schlaf
Die Schwäne am Nymphenburger Schloss werden auch im Winter gut versorgt. © Klaus Haag
Der Name ist Programm: Auch im Winter wird im Eisbach gesurft. © Klaus Haag
Winter-Panorama: Blick über Sendling in Richtung Berge. Links der Turm der Gotzinger Schule, rechts die Türme von St. Korbinian. © Klaus Haag
Wieder eine Impression aus dem "Winter" 2014: Sonniger Februar am Königsplatz. © Klaus Haag
Zwei Jahre zuvor war es auch schon so warm: Sonnen im Hofgarten im Februar 2012. © Klaus Haag
Sonne am Königsplatz: Februar 2014. © Klaus Haag
...oder joggen am Schloss Blutenburg im Januar 2012. © Klaus Haag
Dieser kleine Münchner hat Spaß im Englischen Garten. © Klaus Haag
Im Oktober 2012 hatte es dagegen schon einen Wintereinbruch gegeben. © Klaus Haag
Auch am Chinesischen Turm lag reichlich Schnee, ...  © Klaus Haag
...und bei der Pagode im Westpark. © Klaus Haag
Im Januar 2013 hatte es diese Postbotin schwer. © Klaus Haag

Bilder: So finden die Hellabrunn-Bewohner den Schnee

Nashorn-Nachwuchs Puri und der erste Schnee. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Nobby findet den Winter sowieso gut. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Den Wölfen macht die Kälte nichts aus. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Idyllisch: Der Tierpark als Winterwunderland. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Löwen Max macht im Schnee doch eine recht gute Figur. © Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Ein Elefant wirft sich am 18.01.2016 im winterlichen Tierpark Hellabrunn in München (Bayern) mit dem Rüssel einen Schneeball in sein Maul. In Bayern ist es seit dem Wochenende winterlich und kalt. Foto: Michel Winde/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Ein Schneeball? Da kann man auch mal reinbeißen. © dpa
Ein Löwe verschwindet am 18.01.2016 im winterlichen Tierpark Hellabrunn in München (Bayern) durch eine Klappe in das Innengehege. In Bayern ist es seit dem Wochenende winterlich. Foto: Michel Winde/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Schnell wieder rein: Die Löwen gehen stundenweise nach draußen. © dpa
Zwei Löwen liegen am 18.01.2016 im Tierpark Hellabrunn in München (Bayern) in einem Unterschlupf und schützen sich vor Kälte und Schnee. In Bayern ist es seit dem Wochenende winterlich. Foto: Michel Winde/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Im Unterschlupf mit warmen Stroh lässt es sich aber durchaus ein bisserl aushalten. © dpa

Das sind die Winter-Bilder unserer User

Leserreporter Winter-Bilder 2015
Thomas Fejeregyhazy schickte uns dieses eindrucksvolle Winter-Bild. © Thomas Fejeregyhazy
Leserreporter Winter-Bilder
"Gockel vom Schnee erdrückt: Bronzestatue an der Mariensäule am Marienplatz in München" von Djordje Matkovic. © Djordje Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder
"König Max Joseph grüßt Frau Holle: Max-Joseph-Monument vor dem Nationaltheater in München" von Djordje Matkovic. © Djordje Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Stimmungsvoller Winter. Auf Kamera festeghalten von Thomas Fejeregyhazy. © Thomas Fejeregyhazy
Leserreporter Winter-Bilder
Mit der Regionalbahn durch das verschneite Ammerseeland. Ein Bild von  © Wunibald Wörle
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Diese herrliche Winterlandschaft hielt Helmut Kronthaler auf seiner Kamera fest. © Helmut Kronthaler
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Mein Arbeitsplatz im Winter", schrieb uns Djordje Matkovic. © Djordje Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Letzte Woche hatte ich das Glück, dass ein Vormittagstermin ausfiel und ich den Rückweg von München nach Holzkirchen mit einem kurzen Spaziergang verbinden konnte. Welch ein Geschenk, welch ein Traum! Diese Landschaft, dieser Nebel, dieses Licht... Seelenauftankinseln im Alltag", schrieb uns Iris Fischer. © Fischer
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Kurze Rast bei Sonnenuntergang. Dieser Schnappschuss gelang Petra Brunn beim Spaziergang um den Gollenberg. © Brunn
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Es war ein traumhafter Skitag am Sudelfeld", schrieb uns Johann Swist und schickte uns dieses Beweis-Foto. © Swist
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Dieses Bild hat Michael Fitzek von Iffeldorf aus Richtung Osten geschossen. © Fitzek
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Winter dahoam" hat Willi Reisinger auf Kamera festgehalten. © Reisinger
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Auf dem Uffinger Friedhof entdeckte Diana Verhoeff dieses arme winterschläfrige Engelchen. © Verhoeff
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Dieses Bild aus Arnsberg schickte uns Anton Fuchs. © Fuchs
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Ein normaler Sonntagsspaziergang mit unserem Hund Sammy, der im Schnee immer richtig viel Spaß hat." Conny R. schickte uns diesen Schnappschuss. © Conny R.
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Licht und Schatten konnte Sandra Geyer am Mittwoch festhalten. © Geyer
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Winterspaziergang", fotografiert von Sandy Gleffe. © Gleffe
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Die Natur zeigt uns die schöne Seite des Winters. Doch die Tage sind auch überschattet von Unfällen. Leichtsinn und Überschätzung waren die Ursachen. Besonders Kinder sind gefährdet, wenn sie sich auf dünnem Eis bewegen. Also eine Bitte, Vorsicht walten und die Natur auf sich wirken lassen", schreibt uns Werner Gugetzer. © Gugetzer
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Der letzte Partei(-Soldat ) hat nun Kreuth sang- und klanglos verlassen. Jeder fragt sich: Was geschieht denn nun mit diesem Ort ? Die Frage hat sich noch keiner gestellt. Ja, es war die letzte Veranstaltung (der Partei) in diesen Hallen. Schauen wir also noch einmal zurück. Es ist ein Panorama, in seiner vollen Schneepracht." Fotografiert von Werner Gugetzer. © Gugetzer
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Ein Bulli im Winter, fotografiert von Dieter Landgraf. © Landgraf
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Eishockey auf dem Weßlinger See bei Sonnenuntergang hielt Peter Maas auf Kamera fest. © Maas
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Lange musste mein Enkel auf den Schnee warten. Aber dann kam er endlich. Mit großer Freude und viel Ausdauer haben er und sein Freund ihr erstes eigenes Iglu gebaut. Sie wollten dann auch gleich mit Schlafsack und Taschenlampe darin übernachten. Ich konnte sie dann aber davon überzeugen, dass es im eigenen Bett doch wärmer und gemütlicher ist." Dieses Foto schickte uns Renate Leirer. © Leirer
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Diesen Katzentraum aus Schnee schickte uns Kathleen Buck. © Buck
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Fernwärme und Vollmond - dieses Foto schickte uns Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Reinfliegen in die Messe oder nicht? Ein Reiher hat die Qual der Wahl! Fotografiert von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Riesen-Eiszapfen unter der Ludwigsbrücke. Der Schnappschuss gelang Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Winter-Flohmarkt auf der Trabrennbahn in Daglfing, gesendet von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Winteridylle in Sachsenried, fotografiert von Eva Mewes-Schön: "Richtung Norden waren Wolken zu sehen, die den Anschein erweckten, als hätte sich über Nacht eine Bergkette erhoben." © Mewes-Schön
Leserreporter Winter-Bilder 2015
An der Singold bei Bobingen drückte Anneliese Pitzl auf den Auslöser. © Ptzl
Leserreporter Winter-Bilder 2015
"Einen Sonnenuntergang auf der 'Peretshofer Höh' genießen und dabei zur Ruhe kommen, den inneren Frieden finden", schrieb uns Georg Probst zu seinem Foto. © Probst
Leserreporter Winter-Bilder 2015
München im Schneemantel bei Sonnenaufgang. Fotografiert von Mirjam Radke. © Radke
Leserreporter Winter-Bilder 2015
Sonnenschutz mal anders! "Bei wolkenlosem Himmel war's einfach scho wieder zu warm in der Sonne", schrieb uns Benjamin Schmidmeier zu diesem Bild. © Schmidmeier
Leserreporter
"Ein sonniger, kalter Wintertag in Landsberg am Lech. Mein Lieblingsplatz ist da die Aussichtsplattform am Lechwehr - da, wo der Lech seine ungebremste Wasserenergie spielen läßt, und kraftvoll sich auftürmt, Kaskaden eines Wasserfalls, der sich in der Sonne spiegelt ...", schreibt uns Ingeborg Hanser und schickt uns dieses Foto. © Hanser
Leserreporter
Wunibald Wörle hielt diese Winterstimmung auf Kamera fest. © Wörle
Leserreporter
Die Skisaison ist für Stefan Bauer längst eröffnet. © Bauer
Leserreporter
Spaziergang an der Mangfall © Landgraf
Leserreporter
"Diese Szene habe ich am Arbeitsplatz in Neubiberg beobachtet und fotografiert. Im Teich vor der Firma hat sich ein ca 10 Meter breites, kreisrundes Eis- und Schneefreies Loch gebildet, das mich fasziniert hat. Weil in der Nähe S-Bahnstation Fasanenpark ist, habe ich auch eine vorbei fahrende S3 nach Holzkirchen in die Szene reingebracht", schreibt uns Djordje Matkovic © Matkovic
Leserreporter
Dieses Bild eines Multi-Kulti Schneemanns schickte uns Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter
Ob Schnee, Regen oder Sonne: die Zeit ist relativ! Festgehalten von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter
Klettermaxe beim Schneeschippen. Ein Bild von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter
Winter im Hofgarten - festgehalten von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter
"Rodeln in Sichtweite vom Maximilianeum", schreibt Djordje Matkovic zu diesem Bild. © Matkovic
Leserreporter
Isar-Ufer im Winter. Ein Foto von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter
"Kälte, Schnee, Glatteis und Straßenchaos: findet das jemand komisch? Smiley-Graffiti an der Isar in der Nähe vom Deutsches Museum, München scheint daran gefallen zu finden!" © Matkovic
Leserreporter
"Kommt er - oder nicht?", fragt sich Rainer Schubbert und schickt uns diesen Schnappschuss vom Meridian. © Schubbert
Leserreporter Winter-Bilder
Nach einem verschneiten Morgen: Sonne am Tegernsee. Festgehalten von Iris Akari. © Akari
Leserreporter Winter-Bilder
"Am Montag nutzten meine Frau und ich das traumhafte Wetter für eine kleine Schneeschuhwanderung auf den Straßberg", schrieb uns Fritz Brenner und schickte uns ein Bild dieses Winterwunderlands. © Brenner
Leserreporter Winter-Bilder
Den Sonntags-Spaziergang am Weßlinger See hielt Wilhelm Deml auf Kamera fest. © Deml
Leserreporter Winter-Bilder
"Täglich gehe ich mit meinen Hunden spazieren, selten war es so schön wie heute", erzählte Sandra Geyer und hielt dieses tolle Bild fest. © Geyer
Leserreporter Winter-Bilder
Amalienburg im Nymphenburger Schlosspark, ein Lust- und Jagdschlösschen, fotografiert von Günter Schmidt. © Schmidt
Leserreporter Winter-Bilder
Einen Lauf an der Iller hielt Werner Gugetzer fest. © Gugetzer
Leserreporter Winter-Bilder
"Um einen schönen Wandertag zu genießen, führte der Weg auch über einen Friedhof. Wer hier wohl seine letzte Ruhe gefunden hat?", fragt sich Werner Gugetzer. © Gugetzer
Leserreporter Winter-Bilder
"Nicht immer nur den Blick in die Ferne schweifen lassen. Das Schöne liegt oft so nah", schreibt uns Werner Gugetzer. © Gugetzer
Leserreporter Winter-Bilder
"Die Sonne scheint, die Temperaturen sind frostig. Nach einem schönen Tag schweift der Blick über die Umgebung. Es herrscht Ruhe." Ein Foto von Werner Gugetzer. © Gugetzer
Leserreporter Winter-Bilder
"Am Montag fuhr ich mit meiner Freundin und unseren Kindern auf den Wallberg am Tegernsee. Es war ein traumhafter Sonnentag im Winterwunderland. Die -13 Grad wurden zur Nebensache und der gigantische Abschluss unseres Ausfluges war dann die 6,5km lange Rodelbahn. Wir hatten einen riesigen Spaß. Unsere Umgebung, das wundervolle Bayern, ich liebe es", schrieb Daniela Hiltmair. © Hiltmair
Leserreporter Winter-Bilder
"Sonne und Schnee am See", schrieb Brigitte Hoffmann zu diesem Bild vom Pilsensee. © Hoffmann
Leserreporter Winter-Bilder
"Wintermorgen" nannte Igor Loncaric dieses Bild. © Loncaric
Leserreporter Winter-Bilder
Tiefschneefahren,  ein Traum - ein Schweben nach unten. Ein Bild von Fritz Irlacher. © Irlacher
Leserreporter Winter-Bilder
"Bei einer Skitour kam mir dieses Gebilde unter - ein Pferdekopf und darauf ein Reiter." Fotografiert von Fritz Irlacher. © Irlacher
Leserreporter Winter-Bilder
Vogelhaus mit "Schneemütze" von Sylvia Jung. © Jung
Leserreporter Winter-Bilder
Einen Einblick in seinen verschneiten Garten schickte uns Karl Meyer-Amler. © Meyer-Amler
Leserreporter Winter-Bilder
"Dieses Wochenende haben wir Bayrischzell besucht, es war sehr frisch hier aber sehr schön auch", schreibt Karoly Imre. © Imre
Leserreporter Winter-Bilder
Mitten in der Millionenstadt an der Isar nähe Brudermühlbrücke knipste Helmut Kolm einen Eisvogel. © Kolm
Leserreporter Winter-Bilder
Auch Rotkehlchen mögen Äpfel. Besonders im Winter. Ein Bild von Angelika Kronthaler. © Kronthaler
Leserreporter Winter-Bilder
Den winterlichen Hopfengarten bei Nandlstadt in der Hallertau hielt Helmut Kronthaler auf seiner Kamera fest. © Kronthaler
Leserreporter Winter-Bilder
"Balou hat die Hauptrolle bekommen, er spielt 'Rudolf das Rentier.'" Das Bild schickte uns Sabine Lechner. © Lechner
Leserreporter Winter-Bilder
"Balou, der 'Eisbrecher'", schrieb uns Sabine Lechner. © LechnerHutter
Leserreporter Winter-Bilder
"Ein Spaziergang im Bayerischen Wald auf dem Weg zum Haidel. Der Schnee knirscht und strahlend blauer Himmel und minus 15°, schön war es", schrieb uns Manfred Hutter. © Hutter
Leserreporter Winter-Bilder
Wandbild im Iglu-Dorf, von Werner Maresch. © Maresch
Leserreporter Winter-Bilder
"Ein leerer Sylvensteinspeichersee - einmalig und in meinem Leben sicher kein zweites Mal zu sehen", schreibt Werner Maresch. © Maresch
Leserreporter Winter-Bilder
"Beim Jogging hielt ich diesen Moment fest... der Olympiasee hat eine dünne Eisschicht." Geschickt von Felix Marian. © Marian
Leserreporter Winter-Bilder
"Dauerfrost in München, Fischbrunnen am Marienplatz ist mit dickem Eis bezogen. Ein Mann hat bei -11°C Durst und probiert, ausgerechnet eine Flasche Eistee (!!!) zu öffnen. Das ist ihm bei diesen Temperaturen nicht gelungen ...". Djordje Matkovic drückte auf den Auslöser. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder
"Jemand hat am Kabelsteg über die Isar ein Graffiti gemalt und die Wolken am Himmel haben ein Spotlicht direkt drauf durchgelassen. Fast wie im Theater oder in einer Bilder Ausstellung! Im Hintergrund ist St. Lukas Kirche im Schatten, ein paar Enten schwimmen im Wasser. Es scheint wie ob der Himmel diese Inszenierung gemacht hat!" Dieses tolle Foto schickte uns Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder
München, Lehel unter der Muffathalle. Ein Bild von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder
Schnee satt am Marienplatz: Der Fisch am Fischbrunnen trägt eine Schneemütze, der Minnesänger an der Rathaus Fassade staunt. Fotografiert von Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder
"Bittere Kälte in München, zwei Mädchen machen Foto-Shooting in der Feldherrnhalle am Odeonsplatz", schrieb uns Djordje Matkovic. © Matkovic
Leserreporter Winter-Bilder
Schnee überall. Im Hintergrund ist der Schönberg über Lenggries zu erkennen. Das Foto schoss Wolfgang Müller. © Müller
Leserreporter Winter-Bilder
Dieses Foto schoss Romy Liebermann in der Emmeringer Leite. © Liebermann
Leserreporter Winter-Bilder
"Am 7. Januar bin ich mit meiner Mutter zur Zugspitze gefahren. Wir wollten einen Urlaubstag genießen, auf andere Gedanken kommen, nachdem ich zwischen den Jahren umgezogen bin. Es war ein sehr schöner Tag. Er hat uns gut getan", schreibt uns Mirjam Radke. © Radke
Leserreporter Winter-Bilder
Bei einem Spaziergang am Schliersee gelang Karl Schwitzer dieser traumhafte Schnappschuss. © Schwitzer
Leserreporter Winter-Bilder
"Picknick gefällig? Bei trübem Schneewetter im Murnauer Moos, rund um's Ähndl. Tisch muss noch gedeckt werden." Dieses Bild schoss Diana Verhoeff. © Verhoeff
Leserreporter Winter-Bilder
Radtour durch den Schnee bei Sankt Ottilien. Ein Schnappschuss von Wunibald Wörle. © Wörle

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Obdachloser Müllmann Max war verzweifelt auf Wohnungssuche - nun gibt es eine Wende
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord und verrät gruseliges Detail - jetzt ist Urteil gefallen
Neue Lokale haben gerade in München aufgemacht: Das steht auf den Speisekarten
Neue Lokale haben gerade in München aufgemacht: Das steht auf den Speisekarten

Kommentare