Video vom "Holi Festival of Colours"

Farbschlacht geht weiter: COLOR RUN am 30. Juni

München - Große Farbschlacht in München: Etwa 10.000 Menschen haben am Samstag ein farbenfrohes Fest gefeiert. Allerdings habe das Fest nichts mit seinem ursprünglichen Sinn zu tun.

COLOR RUN

Am 30.06. startet der erste Farb-Lauf in München

Tickets bestellen

Große Farbschlacht in München: Etwa 10.000 Menschen haben am Samstag ein farbenfrohes Fest gefeiert - und sich beim „Holi Festival of Colours“ gegenseitig mit farbigem Maismehl und Lebensmittelfarbe beworfen. „Die Leute sind schon sehr bunt hier“, sagte Organisator Maxim Derenko. „Alle feiern ausgelassen und fröhlich, die Sonne scheint - es ist toll.“

Im vergangenen Jahr hatte das Festival in Berlin Premiere gefeiert und war danach nach München, Dresden und Hannover gezogen. Weil die Farb-Tournee 2012 nach Veranstalterangaben so erfolgreich war, wurde sie in diesem Jahr auf 13 Städte ausgeweitet. Farbschlachten fanden schon in Berlin, Stuttgart und Leverkusen statt - mit insgesamt etwa 35.000 Teilnehmern.

COLOR RUN am 30. Juni im Riemer Park

Am Sonntag, den 30. Juni geht es schon weiter. Dann kommt der COLOR RUN erstmals nach Deutschland und startet in München im Riemer Park. Wenn auch sie im Farbmeer baden möchten, sollten Sie sich mit der Anmeldung für den COLOR RUN in München beeilen. Die Tickets für den verrücktesten Lauf in München sind heiß begehrt und begrenzt.

10.000 feiern Farbschlacht in München

10.000 feiern Farbschlacht in München

Die Idee für die „Holi Festivals“ hatte ein Freund Derenkos nach einem Indien-Urlaub. Im Norden und Osten des Landes feiern Hindus das Holi-Fest, um den Frühling zu begrüßen. „Die Religion spielt bei uns natürlich keine Rolle“, hatte Derenko im Mai in Berlin gesagt. Es gehe mehr um das Gemeinschaftserlebnis, um Toleranz, Respekt und Gleichheit. „Es ist wie ein Kindergeburtstag für Erwachsene.“

Immer zur vollen Stunde gibt es einen Countdown. Die Menge jubelt und schreit: „Drei, zwei, eins“. Tausende Menschen schleudern dann Plastiktütchen mit dem bunten Farbpulver in die Luft. Die Besucher umarmen sich lachend - überall auf ihrer Kleidung verteilt sich der Farbstaub in rosa, grün, blau.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare