Faschingsumzug: Rentner bangt um Sehkraft

München - Gut 6000 Narren jubelten am Sonntagnachmittag in Tegernsee dem Faschingsumzug vom Straßenrand zu. Für einen Münchner (65) endete das närrische Treiben tragisch.

Der Rentner wurde am Anfang der Bahnhofstraße von einem Gegenstand im rechten Auge getroffen. Die Verletzung war so schlimm, dass der Mann mit einem Hubschrauber in eine Augenklinik nach München geflogen wurde. Mit einer Not-OP konnte sein Auge gerettet werden. Trotzdem wird er mit dem Auge nur noch wenig sehen können.

Die Polizei Bad Wiessee (Telefon: 08022/98780) sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Insbesondere werden die Zuschauer des Umzuges gebeten, ihre Videoaufnahmen zur Verfügung zu stellen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Berufung zurückgezogen: Todesfahrer muss in Haft
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck
Ärger am Viktualienmarkt: Vom Schmuckstück zum Schandfleck

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare