Prozess vor dem Landgericht

Frau wirft ihren Fernseher aus dem Fenster - und landet jetzt in der Psychiatrie

+
Die Angeklagte vor Gericht

Weil der Fernseher kaputt war, hat eine Chinesin (52) das defekte Gerät aus ihrem Wohnzimmerfenster geworfen.

München - Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung musste die psychisch kranke Frau deshalb vor’s Landgericht. Denn: Laut Anklage hat der Fernseher mehrere auf einer Wiese spielende Kinder knapp verfehlt.

„Es ist kein Angriff auf die Kinder gewesen“, sagte die selbst ernannte Erfinderin. Sie habe das Gerät aus dem zweiten Stock nur in eine Mülltonne werfen wollen. 

Lesen Sie auch:  Häftling nach fast 50 Jahren Todeszelle freigelassen - jetzt doch wieder Gefängnis?

Weil die Angeklagte unter paranoider Schizophrenie leidet, hat die Staatsanwaltschaft die Unterbringung in einer Psychiatrie angeordnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Bekanntem Kaufhaus droht der Abriss – Mitarbeiterin: „Ich habe gehört, dass ...“
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein
Bekannte Wirtschaft am Marienplatz führt Biesel-Maut für Touristen ein

Kommentare