Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mindestens neun Verletzte bei Schüssen in Toronto - Schütze tot

Mittlerweile auch Fachkräfte bedroht

Helfer schlagen Alarm: Zahl der Obdachlosen in München erschreckend hoch

+
Rund 9000 Menschen in München sollen obdachlos sein.

Diese Zahlen alarmieren: Aktuell sollen rund 9000 Menschen in München ohne Obdach sein. Helfer nehmen die Stadt in die Pflicht.

Die bayerische Verfassung gibt es unter Artikel 106 vor: „Jeder Bewohner Bayerns hat Anspruch auf eine angemessene Wohnung.“ Das könne München schon lange nicht mehr erfüllen, sagte Gordon Bürk, Geschäftsführer des Evangelischen Hilfswerks, am Dienstag bei der Jahrespressekonferenz der Inneren Mission München (IMM). 

Seit 2011 habe sich die Zahl der Wohnungslosen verdreifacht. Heute seien rund 9000 Menschen ohne feste Bleibe. Sie lebten in Notunterkünften und Clearinghäusern, in wilden Camps an der Isar und Abrisshäusern ohne Strom und Heizung, für die Vermieter dennoch Horrorpreise verlangten. 

Laut IMM-Geschäftsführer Günther Bauer, scheiterten inzwischen auch zahllose Fachkräfte an der Preisgrenze. So fänden etwa Erzieher, Pfleger, Busfahrer, Polizei- und Justizkräfte keine bezahlbare Bleibe mehr. Abhilfe kann sozialer Wohnungsbau schaffen. Doch von den 790.000 Wohnungen in der Stadt sind aktuell nur etwa 71.000 Sozialwohnungen. Deshalb müsse die Stadt wieder mehr Einfluss auf dem Wohnungsmarkt gewinnen, sagt Bürk.

Der Kältebus im Einsatz -So bekommen Obdachlose Hilfe in München

Kältebus München
Allein in München leben nach Angaben der Stadt bis zu 600 Obdachlose. Hinzu kommen rund 9000 wohnungslose Menschen. © dpa
Kältebus München
Obdachlose, die in einer Fußgänger-Unterführung in München (Bayern) wohnt, bekommt ein warmes Essen. © dpa
Obdachlosenhilfe im Winter
Nach Tagen und Nächten bei Minusgraden endlich eine warme Mahlzeit. © dpa
Kältebus München
Freiwillige Helfer des Vereins "Kältebus München" verteilen in München warmes Essen und Getränke an Obdachlose. © dpa
Kältebus München
Der Kältebus fährt abends zu bekannten Aufenthaltsplätzen von Obdachlosen. © dpa
Kältebus München
Die ehrenamtlichen Helfer verteilen gespendete Lebensmittel und selten auch Schlafsäcke. © dpa
Kältebus München
Kältebus München © dpa
Kältebus München
In einer Fußgängerunterführung übernachten mehrere Wohnungslose. © dpa
Kältebus München
Berthold Troitsch hat den Verein "Kältebus München" gegründet. © dpa
Kältebus München
Mit viel Geduld und außergewöhnlichem Engagement versucht der Immobilienverwalter, die Not auf der Straße zu lindern. © dpa
Kältebus München
Ein Engel steht auf einer Ablage in einer Fußgänger-Unterführung in München. © dpa
Kältebus München
Der Kältebus München steht auch in der Kritik. Unterstützt der Einsatz das Leben auf der Platte? © dpa
Kältebus München
Doch gerade die kalte Winterzeit zehrt am ganzen Körper. © dpa
Kältebus München
Wohnungslose nehmen die Hilfe vom Kältebus München an. © dpa
Obdachlosenhilfe im Winter
Heute gibt es Kartoffelpüree mit Gemüse-Fleisch-Eintopf. © dpa
Kältebus München
Der mobile Kältebus München versucht zu helfen. © dpa
Obdachlosenhilfe im Winter
Im Winter geht es bei vielen ums nackte Überleben. © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
#ausgehetzt: Zehntausende demonstrieren und fordern politischen Anstand
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Der Münchner Wohn-Wahnsinn in Zahlen - Statistiken aus der Landeshauptstadt
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst
Drama am Isar-Hochufer: So geht es Frauchen und Hund nach sieben Stunden Todesangst

Kommentare