Das Münchner Isarbuch

Die Isar in München: Was Sie über den Stadtfluss noch nicht wussten

1 von 7
Das Buch im Format 21x21 mit 185 Seiten und über 300 Abbildungen kann beim Autor bestellt werden und wird portofrei zugestellt.
2 von 7
3 von 7
Idylle in Isarnähe: Der Entenweiher.
4 von 7
Der Auer Mühlbach räkelt sich durch Untergiesing. Sieht ein bisschen aus wie in Venedig, daher wird hier oftmals von Klein-Venedig gesprochen.
5 von 7
Der Rosengarten zwischen Wittelsbacher und Braunauer Eisenbahnbrücke. 
6 von 7
Ein Isararm mitten in der Stadt: der Pfisterbach (heute Sparkassenstraße).
7 von 7
Die Qellenstraße am Auer Mühlbach: Abriss der letzten Häuser im Jahr 1934.

München und die Isar - sie sind unzertrennbar miteinander verbunden, und das im wahrsten Sinne. Jetzt hat Buchautor Peter Klimesch ein neues Buch über den Stadtfluss herausgebracht.

Es ist eine der schönsten Freizeitbeschäftigungen, die man an diesen kalten Wintertagen in München an der frischen Luft unternehmen kann: ein gemütlicher Spaziergang entlang der Isar, entweder in der Innenstadt, zum Beispiel zwischen Ludwigs- und Braunauer Eisenbahnbrücke, oder vielleicht auch etwas außerhalb in Richtung Grünwald im Süden oder Garching im Norden. So oder so: Die Isar ist das Gesicht Münchens, die Lebensader und schlichtweg der Fluss, den man unterhalb der Zugspitze genauso mit München in Verbindung bringt, wie jenseits der Alster in Hamburg. Jetzt hat Autor Peter Klimesch das neueste Buch über die Münchner Isar veröffentlicht. Es ist nach „Isarlust“ bereits die zweite Veröffentlichung Klimeschs über „die Reißende“, wie der Fluss ursprünglich genannt wurde. 

Dieses Mal nimmt der Autor seine Leser mit auf eine Entdeckungsreise, auf der man viele, viele Geheimnisse von früher und heute erkunden kann. Warum der Flaucher Flaucher heißt, das dürfte dem einen oder anderen alteingesessenen Münchner ja vielleicht bekannt sein. Aber das Münchner Isarbuch verrät noch viel mehr: Zum Beispiel, wo sich die Feuerwerksinsel befindet und was es mit ihrem Namen auf sich hat. Es nimmt einen mit auf eine Erkundungstour durch die Geschichte von „Klein-Venedig“, das mitten im heutigen Stadtzentrum lag. Aktuelle und historische Fotos (über 300 Abbildungen) begleiten den Leser und zeigen auf faszinierende Art und Weise, wie sich die Isar und auch die Stadt um den Fluss herum verändert haben. 

Das Buch im Format 21x21 mit 185 Seiten und über 300 Abbildungen kann beim Autor bestellt werden und wird portofrei zugestellt.

Wissen Sie, wie viele Brücken sich im Stadtgebiet über die Isar ziehen? Ludwigsbrücke, Corneliusbrücke, Wittelsbacherbrücke, Braunauer Eisenbahnbrücke ... und? Kriegen Sie die anderen auch noch zusammen? Die Isarbrücken bekommen jedenfalls ebenso ein eigenes Kapitel gewidmet wie die Isarinseln zwischen Großer und Kleiner Isar, auch das Thema Eisenbahn wird ausführlich behandelt. 

Der Autor schwelgt aber nicht nur in Erinnerungen oder präsentiert die Isar ausschließlich im Hier und Heute. Peter Klimesch fragt auch kritisch, wie die Schönheit und die Bedeutung der Isar erhalten werden können. Braucht München ein Flussbad, einen weiteren Biergarten oder sogar ein Parkhaus im Landschaftsschutzgebiet? Wie kann man wieder mehr Isarwasser in die Stadt leiten? Wie könnte man das städtische Ufer besser erschließen? Fragen, auf die der Autor versucht, Antworten zu geben. 

Das Buch im Format 21x21 mit 185 Seiten und über 300 Abbildungen kann beim Autor bestellt werden und wird portofrei zugestellt. Preis: 20,00 €. (p.klimesch@gmx.de). Es ist unter anderem auch in folgenden Buchhandlungen erhältlich: Buch in der Au (Humboldtstraße), Giesinger Buchhandlung (Tegernseer Landstraße) Hugendubel (Stachus und 5 Höfe), Lehmkuhl (Leopoldstraße) und Moths (Rumfordstraße). Auch an folgenden Orten ist es erhältlich: Österia (Taubenstraße), Rumpler (Glockenbachviertel) und Grüner Baum (Obermenzing) sowie Schweiger- und Mariahilfapotheke.

Peter Klimesch: Liebeserklärung an eine Straße in der Au

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen 

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Auch interessant

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages 
Unsere Bilder des Tages 
Großalarm an Münchner Schule: Einsatzleiter klärt die Situation mit einem Trick
Großalarm an Münchner Schule: Einsatzleiter klärt die Situation mit einem Trick
Start der Faschingsball-Saison: Reporter probieren Kostüme an
Start der Faschingsball-Saison: Reporter probieren Kostüme an

Kommentare