Mädchen gerettet

Busfahrer bremst für Kind: Fahrgäste verletzt

+
Ein Busfahrer verhinderte in München-Laim den Zusammenstoß mit einem Mädchen. Das Kind war mit seinem Roller auf die Straße gefahren.

München - Plötzlich überquert ein Kind mit Tretroller die Straße: Ein Busfahrer in München-Laim tritt voll in die Bremsen. Das Kind bleibt unverletzt, jedoch stürzen fünf Fahrgäste. Eine Seniorin erleidet Knochenbrüche.

Bei einem schweren Busunfall sind am Sonntag in München fünf Fahrgäste verletzt worden. Die Passagiere stürzten, als der Busfahrer eine Vollbremsung machen musste. An einer Engstelle auf der Guido-Schneble-Straße kam dem stadtauswärts fahrenden Bus ein zweiter Linienbus entgegen. Die beiden tasteten sich vorsichtig aneinander vorbei, wie die Polizei mitteilte. Plötzlich fuhr hinter dem zweiten Bus eine Elfjährige auf ihrem Roller hervor. Der 63-jährige Fahrer des stadtauswärts fahrenden Busses konnte gerade noch bremsen. Das Kind blieb unverletzt. Jedoch erlitt eine 81-jährige Frau im Bus einen Oberschenkel- und einen Oberarmbruch. Vier weitere Passagiere wurden leicht verletzt.

wes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Aktion im Live-Stream: Star-Sprayer besprühen Sparkassen-Fassade
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf
Dicker Rauch aus Wohnhaus: Zimmer geht in Flammen auf

Kommentare