Kino am Olympiasee

Auszeichnung für Inklusion im Kino

Das Kino am Olympiasee in München ist mit dem Titel "Kino der Woche" ausgezeichnet worden.

München - Das OpenAir-Kino am Olympiasee ist mit der Auszeichnung "Kino der Woche" geehrt worden. Der App-Anbieter "Greta & Starks" würdigt damit das Engagement des Kinos für Blinde und Gehörlose.

Inklusion im Kino ermöglicht aus gehörlosen oder hörbehinderten Menschen ein Kinoerlebnis. Nachdem das Kino bereits mehrmals nominiert war, hat es nun für die 26. Kalenderwoche mit dem Titel geklappt, wie eine Sprecherin der Firma "Greta & Starks" am Montag mitteilte.

Das Kino am Olympiasee will Menschen nicht ausgrenzen, sondern bewusst einbeziehen. Deswegen ist das Kino barrierefrei für Rollstühle und arbeitet darüberhinaus mit "Greta & Starks" zusammen. Das Unternehmen hat Apps entwickelt, die Blinden und Gehörlosen ein besseres Kinoerlebnis ermöglichen. Apps bieten Blinden eine Audiodeskription bestimmter Filme und Gehörlosen entsprechende Untertitel. Laut Mitteilung war das Kino am Olympiasee das erste in Deutschland, das sich für Inklusion stark macht - und somit ein Vorbild für zahlreiche andere Kinos.

wes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare