Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Von Samstag auf Sonntag

Lange Nacht der Museen: Alles, nur nicht langweilig!

+
In vielen Museen beginnt die Lange Nacht bereits am Nachmittag: Von 14 bis 18 Uhr gibt es für Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 14 Jahren ein buntes und attraktives Programm.

Am Samstag, den 20. Oktober 2018 heißt es zum 20. Mal "Spot an und Türen auf!" zur Langen Nacht der Münchner Museen.

Alle Jahre wieder – kommt die heilige, aber auch die lange Nacht. Kultur als Event: Zum 20. Mal laden Münchens Museen, Sammlungen, Galerien und Kirchen zu ihrer großen, gemeinsamen Langen-Nacht-Schau ein.

Über 90 verschiedene Ausstellungshäuser heißen sieben nächtliche Stunden lang die BesucherInnen willkommen und garnieren ihren laufenden Ausstellungsbetrieb mit erlesenen Extras. Zwischen den „Gängen“ sorgen die MVG-Shuttlebusse für bequemen Transport und Verschnaufpausen! Das Lange Nacht-Ticket kostet 15 € und gilt als Eintrittskarte in die beteiligten Häuser sowie als Fahrkarte für die Shuttlebusse und den MVV im Gesamttarifgebiet. Eine Tour durch die Kunststile und -epochen! Eines ist sicher: Die Nacht wird lang, aber nicht langweilig!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen

Kommentare