Mordfall Ulf M.: Führt die Spur nach München?

+
Dieser Mann ist einer der mutßmaßlichen Mörder. Die Polizei sucht Menschen, die ihn kennen.

München - Bisher haben sie nur im Hintergrund ermittelt - nun geht die Münchner Mordkommission im Fall Ulf M. in die Offensive und bittet die Bevölkerung um Hinweise. Führt die Spur der Mörder doch nach München?

Alle bisherigen Ermittlungen brachten keinen Erfolg. Vor knapp einem Monat wurde Ulf M. (39) auf dem Weg nach Norddeutschland in Sachsen-Anhalt ermordet, bis kurz vor seinem Tod hatte er in München gelebt. Obwohl es Bilder der mutmaßlichen Raubmörder  gibt, sind die Täter noch auf freiem Fuß. Bisher hat sich die Münchner Polizei im Hintergrund gehalten - der Fall sei Sache der Behörden vor Ort, hieß es stets auf Nachfrage. Eine Verbindung nach München sei unwahrscheinlich.

Nun die Wende: Die Mordkomission hat das Umfeld des Opfers in der Landeshauptstadt geprüft und bittet nun die Münchner Bevölkerung um Hilfe. Personen, die Kontakt zu Ulf M. hatten oder wissen, wer ihn kannte, sollen sich melden - und natürlich alle, die möglicherweise den Täter auf dem Foto erkannt haben. Die Mordkommission kann offenbar nicht ausschließen, dass Ulf M.s Mörder in München unterwegs waren, möglicherweise sogar mit ihm gemeinsam.

Die Bilder der mutmaßlichen Täter stammen von Überwachungskameras an Geldautomaten in Sachsen-Anhalt. In Coswig, Wittenberg, Potsdam und Prenzlau haben die Täter, vermutlich nach dem Mord, mit der EC-Karte ihres Opfers Geld abgehoben - und wurden prompt gefilmt.

Hinweise zur Aufklärung der Straftat bitte an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel: 089/29 10 - 0, an die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter Tel: 0800/6000 - 670 Ost oder an jede andere Polizeidienststelle.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
Tempo 160 auf Mittlerem Ring: Polizei stellt Raser mit Trick
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden

Kommentare