Rückruf bei dm: Fremdkörper in Bio-Babynahrung entdeckt - das müssen Eltern nun beachten

Rückruf bei dm: Fremdkörper in Bio-Babynahrung entdeckt - das müssen Eltern nun beachten

Unfall mit Zementlaster

Nächtliche Vollsperrung auf Münchner Autobahn A99 - Das war der Grund

+
Autofahrer müssen sich auf eine kurzfristige Sperrung der A99 einstellen. 

Viele Autofahrer erlebten vergangene Nacht eine böse Überraschung: Wie die Autobahndirektion Südbayern erklärte, wurden viele Reisende mit einer Vollsperrung der A99 konfrontiert. 

München - Wie die Autobahndirektion Südbayern erklärte, solle die nächtliche Sperrung bereits gegen 21 Uhr am Dienstagabend gestartet werden. Demnach wurde die A99 zwischen den Anschlussstellen München-Ludwigsfeld und München-Neuherberg in Fahrtrichtung Salzburg voll gesperrt. Gegen 3 Uhr am frühen Morgen sollte die Sperrung dann plangemäß wieder aufgehoben werden. 

München: Nächtliche Vollsperrung der A99 - Verkehr umgeleitet 

Grund für die nächtliche Sperrung war die Ausbesserung eines Unfallschadens. „Der offenporige Asphalt wurde bei einem Unfall mit einem Zementlaster so stark geschädigt, dass er ausgetauscht werden muss“, erklärte die Autobahndirektion Südbayern in einem Statement. Der Verkehr wurde demnach über die ausgeschilderte U-Strecke umgeleitet. 

Da die Arbeiten unter freiem Himmel stattfanden, könne es jedoch jederzeit zu wetterbedingten Verzögerungen kommen, gab die Behörde vorher bekannt. Die Kosten der Schadensbeseitigung trägt die Versicherung des Unfallverursachers. 

Am Dienstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der A8 bei Augsburg. Fünf LKW waren beteiligt - eine Person wurde verletzt, wie merkur.de* berichtet.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Kir Royal“-Star gestorben: „Sie hatte ständig Angst zu ersticken“
„Kir Royal“-Star gestorben: „Sie hatte ständig Angst zu ersticken“
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Nach Berliner Vorbild: Neues System soll Münchner U-Bahnen revolutionieren
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen jeden Tag seine Werke
Promi-Künstler tot: Hunderttausende Münchner sehen jeden Tag seine Werke
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße
Irrsinn am Odeonsplatz: Mit Vollgas durch die Einbahnstraße

Kommentare