Erhöhung des Stundenlohns gefordert

Streik am Münchner Flughafen: Termin steht jetzt fest

+
Flugreisende stehen im Flughafen München vor einer Anzeigetafel mit den Abfluginformationen. (Symbolbild)

Am Münchner Flughafen wird voraussichtlich einen Tag lang das Sicherheitspersonal fehlen. Grund hierfür ist ein Streik, der von der Gewerkschaft Verdi angekündigt wurde. 

München - Am Dienstag, den 15. Januar, kommt es beim Flughafen München voraussichtlich zu Warnstreiks. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi werden die Beschäftigten des Sicherheitspersonals streiken. Die Passagierkontrolle soll hingegen aber nicht unterbrochen werden. 

Streik am Flughafen München: So lange soll er andauern

 „Mit diesem Warnstreik senden wir ein weiteres Signal an die Arbeitgeber, ein verhandlungsfähiges Angebot für die rund 23.000 Beschäftigten im Bereich der Sicherheit an deutschen Flughäfen vorzulegen“, erklärte Kai Winkler von Verdi Bayern. Der Streik soll den ganzen Dienstag andauern, geplant ist eine Dauer von 3.30 Uhr bis 24.00 Uhr. Weitere Arbeitskämpfe gibt es auch an anderen deutschen Flughäfen.

Video: Warnstreik legt Flughäfen lahm

Flughafen München: Streik konnte nicht abgewendet werden

In der vierten Verhandlungsrunde am 21. Dezember hatte der Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen ein Angebot gemacht, mit dem die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft nicht zufrieden war. Verdi fordert eine Erhöhung des Stundenlohns im Bereich der Passagier-, Fracht-, Personal- und Warenkontrolle auf 20 Euro. 

Lesen Sie auch: München - Während Bauarbeiten im Erdgeschoss: Gasflasche fängt plötzlich Feuer in fünfstöckigem Gebäude

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie hätte Leute töten können: Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil
Sie hätte Leute töten können: Silvesterrakete am Marienplatz in die Menge gefeuert - Jetzt fiel das Urteil
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Schaufenster-Botschaft soll jammernde Münchner zum Nachdenken anregen - hoffentlich mit Erfolg
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab
Keine Mülleimer aber Kuschelecken: So schneidet die neue S-Bahn im Test ab

Kommentare