Tram-Stromkabel erschwerte Einsatz

Feuerwehr-Einsatz sorgte für Aufsehen: Bayerstraße für Autos und Trambahnen blockiert

Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
1 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
2 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
3 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
4 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
5 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
6 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
7 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.
8 von 14
Feuerwehreinsatz am Donnerstag in der Münchner Bayerstraße.

Die Bayerstraße blieb am Donnerstag über eine Stunde gesperrt, weil die Feuerwehr in den fünften Stock eines Wohnhauses gelangen musste. Der Einsatz mit der Drehleiter war kompliziert.

München - Die Bayerstraße blieb am Donnerstagmorgen wegen eines Feuerwehreinsatzes nahe der Kreuzung zur Bayerstraße etwa eine Stunde lang gesperrt. Auch die Tram stand still. Hintergrund der Sperrung: Die Feuerwehr musste mit einer Drehleiter in den fünften Stock eines Wohnhauses gelangen, um dort einen Patienten zu bergen. Ein Feuer war in dem Haus nicht ausgebrochen. Über den Gesundheitszustand des Patienten ist zum derzeitigen Zeitpunkt nichts bekannt. Nach Informationen der Berufsfeuerwehr München habe dessen Gesundheitszustand die Bergung per Leiter nötig gemacht.

Lesen Sie auch: „Das kostet Leben“: Falschparker blockieren immer wieder Feuerwehr - jetzt reagieren Behörden

Neben der Drehleiter waren auch ein Krankenwagen, zwei Sprinter der Feuerwehr und ein weiteres großes Feuerwehr-Fahrzeug im Einsatz. Gegen 10 Uhr war die Bayerstraße wieder befahrbar. Vor Ort beobachteten einige Schaulustige das Geschehen. Sie verhielten sich allerdings friedlich und behinderten die Feuerwehr in keinster Weise.

Ebenfalls interessant: Hoher Schaden: Feuer zerstört Einkaufsmarkt

Tram-Stromleitungen erschweren Einsatz

Der Einsatz war dennoch nicht unkompliziert. Wegen der Stromleitungen für die Tram musste die Drehleiter vorsichtig navigieren, um keinen Stromausfall zu verursachen. Das Auto mit der Drehleiter parkte auf der Straßenseite nahe des Hauses mit dem Patienten, kippte die Leiter aber zunächst zur gegenüberliegenden Seite, damit ein Feuerwehrmann zusteigen konnte. Dieser navigierte die Leiter anschließend in niedriger Höhe unter den Stromleitungen hindurch, bevor er sie auf der anderen Straßenseite in Richtung fünfter Stock in die Höhe schraubte. Der Patient konnte trotz der schwierigen Lage gut abtransportiert werden.

Unfall auf der A99: Lastwagenfahrer behinderten die Rettung

Laut einem Sprecher der Feuerwehr kommen Drehleitern gelegentlich zum Abtransport von Patienten zum Einsatz. Dies kann der Notarzt anordnen, wenn der Zustand des Patienten einen liegenden Transport zwingend nötig macht, dafür aber der Platz im Hausflur nicht ausreicht. Bei manchen Häusern sei der Flur auch so eng, dass ein Krankentransport ohnehin unmöglich ist.

Feuer in Autos und Mülltonne: Waldkraiburg sucht Brandstifter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
Großeinsatz: Flixbus brennt komplett aus - Mittlerer Ring gesperrt - die Bilder
Großeinsatz: Flixbus brennt komplett aus - Mittlerer Ring gesperrt - die Bilder

Kommentare