Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Teestube, Rudelsingen, Autokino

Mit diesen München-Tipps holen Sie das Maximum aus den Regen- und Kälte-Tagen heraus

München, wir mögen dich auch bei Regen und Kälte. 
+
München, wir mögen dich auch bei Regen und Kälte. 

Meckern Sie nicht über das Wetter! Auch bei Regen und Kälte ist München eine geniale Stadt. Wir haben Tipps für Sie gesammelt, mit denen Sie das Maximum aus trüben Tagen herausholen. 

In der Friesischen Teestube Assamtee trinken und Waffeln essen

Spazieren Sie zum Pündterplatz in Schwabing und suchen Sie sich einen Platz in der Friesischen Teestube, vielleicht ist ja das Sofa neben der Fransen-Stehlampe frei. Hier in diesem fast fünf Meter hohen Raum schaut es aus wie in einem behaglichen alten Wohnzimmer. 

Lassen Sie sich eine Kanne Schwarztee servieren, geben Sie Kandiszucker (Kluntjes) in die Tasse, gießen Sie den kräftigen Assamtee darüber und träufeln Sie am Rand mit einem goldenen, friesischen Teelöffel (der heißt wirklich so) etwas Sahne hinein. Die Sahne steigt wie eine Rose in der Mitte auf. Dazu bestellen Sie eine Waffel mit roter Grütze, Sahne und Vanilleeis oder ein Stück Käsekuchen. Inhaber Oswald Telfser schreibt über sein Lokal: „Das Tückische an der Teestube ist übrigens, dass man sich nach einer Stunde selbst als Teil des Inventars fühlt.“ 

Adresse: Pündterplatz 2; Anfahrt mit MVG: Haltestellen Pündterplatz (Bus 53, 59), Clemensstraße (Tram 12, 28), Kurfürstenplatz (Tram 27), Bonner Platz (U3), Münchner Freiheit (U3/U6)

Im Autokino kuscheln, wenn‘s draußen kalt ist

Das Autokino in Aschheim lohnt sich gerade im Herbst und Winter für einen Besuch.

Sie sind vom Aussterben bedroht: Doch vor den Toren Münchens gibt es noch ein altehrwürdiges Autokino. Das ist nicht nur etwas für laue Sommernächte. In Aschheim im Osten von München können sich Besucher einen Gratis-Heißlüfter ausleihen. So ist es im Auto schön kuschelig. Bis zu 600 Wagen passen vor die große Leinwand des Autokinos, 250 Autos haben vor der kleinen Leinwand Platz. 

Egal wo man parkt, der Ton wird direkt aufs Radio übertragen. Die Besucher fühlen sich im Autokino wie auf einem US-Roadtrip. Der zugehörige Imbiss ist mit seiner rot-weißen Einrichtung im Rockabilly-Style gehalten. Es gibt Burger, Hotdogs und Popcorn. Hier gelangen Sie zum Kinoprogramm

Adresse: Münchner Straße 60, 85609 Aschheim

Kurz aufwärmen in der prächtigen Bayerischen Staatsbibliothek

Wer gerade frierend durchs Univiertel geht und seit längerem eine Literaturrecherche vor sich herschiebt, geht in die prächtige Bayerische Staatsbibliothek. Dort wärmen Sie sich zum Beispiel in dem größten Lesesaal (550 Sitzplätze) auf. Er hat an jedem Tag von 8 Uhr morgens bis Mitternacht geöffnet.

Adresse: Ludwigstraße 16; Anfahrt mit MVG: Haltestellen Universität (U3/U6) und Odeonsplatz (U4/U5)

Mit einer plüschigen Katze auf dem Schoß im Café frühstücken

Im Katzentempel an der Türkenstraße frühstücken Sie vegan (probieren Sie das selbstgebackene Dinkelbrot, lohnt sich!), während Katzen um Ihre Beine streichen. Die Organisation, die den Cafébetreibern ihre Tiere vermittelt hat, heißt Notfall-Rassekatzen. Ayla, Balou, Gizmo, Jack, Robin und Saphira wohnen im Katzentempel. 

Adresse: Türkenstraße 29, 80799 München; Anfahrt mit MVG: U6 Haltestelle Universität, Bus 100 und 150 Haltestelle Sammlung Brandhorst, Tram 27 und 28 Pinakotheken

Öffnungszeiten : Mo- Fr 11–20 Uhr, Sa 10–20 Uhr, So 10–18 Uhr, feiertags 10–18 Uhr

Im Hamam entspannen

Wer einen Tag lang einfach mal abschalten möchte, der kann im Hamam Anatolia in München-Giesing vorbeischauen. So mancher Besucher mag bei bloßer Außenansicht des wenig schmucken Gebäudes umgedreht sein. Ein Fehler. Besucher wärmen sich auf dem heißen Stein auf. 

Tipp: eine Seifenschaummassage. Die Haut fühlt sich danach wie die eines Babys an – und auch gestresste Münchner sind gerüstet für die neue Arbeitswoche.

Adresse: Wirtstraße 1b, 81539 München; Anfahrt mit MVG: U1 Haltestelle Candidplatz

Durch die Münchner Kanalisation spazieren

Warum nicht mal in die Münchner Kanalisation abtauchen, um vor dem Regen zu flüchten? Eine Tour durch den Münchner Untergrund ist die etwas andere Art, dem schlechten Wetter einen Streich zu spielen. Die Münchner Stadtentwässerung bietet mehrmals in der Woche Führungen, unter anderem bekommt man die Regen- und Abwasserspeicherbecken zu sehen - „München von unten“ eröffnet einen völlig neuen Blick auf die bayrische Landeshauptstadt. Doch Vorsicht, Ihre Nase sollte nicht zu sensibel auf gewisse Düfte reagieren.

Die Führungen sind grundsätzlich kostenlos und finden Montag, Dienstag und Donnerstag zwischen 8 und 15 Uhr sowie am Freitag zwischen 8 und 13 Uhr statt. Das Angebot beinhaltet die Besichtigung des Kanals an der Akademiestraße und des Regenauslasskanals an der Ungererstraße sowie das Regenüberlaufbecken an der Schenkendorfstraße.

Die Hellabrunn-Tiere besuchen, die es kuschelig mögen

Es gibt Orte im Tierpark Hellabrunn, die Ihnen vor allem im Herbst und Winter gefallen werden: zum Beispiel das Elefantenhaus, in dem angenehme 19 bis 25 Grad herrschen. Oder besuchen Sie das Dschungelzelt mit seinem tropischen Klima oder das Urwaldhaus, in dem es immer warm ist.

Adresse: Tierparkstraße 30, 81543 München; Anfahrt mit MVG: U3 Haltestelle Thalkirchen (Tierpark)

Im Müllerschen Volksbad schwimmen

Zugegeben, einen Hallenbad-Besuch müssen Sie planen. Es sei denn, Sie stopfen immer Ihr Schwimmzeug in die Tasche, bevor Sie das Haus verlassen. In der Nähe des Deutschen Museums und der Ludwigsbrücke befindet sich das mehr als hundert Jahre alte Müllersche Volksbad (das älteste in München). Es wurde behutsam saniert. Hier können Sie fürstlich schwimmen, wenn Sie sich das Becken nicht gerade mit zu vielen Leuten teilen (und wenn Sie die kurzen Bahnen nicht stören).

Oder wie wäre es mit einem Dampfbad oder römischem Schwitzbad gegen schlotternde Knie?

Adresse: Rosenheimer Straße 1; Anfahrt mit MVG: Haltestellen Isartor (S1 bis S4, S6 bis S8, Tram 16, 18, Stadt-Bus 132), Deutsches Museum (Tram 16), Ludwigsbrücke (Stadt-Bus 132)

Rudelsingen im Münchner Valentin-Karlstadt-Musäum

Beim Rudelsingen im Münchner Valentin-Karlstadt-Musäum trällern Wildfremde miteinander – egal wie falsch. Besonders beliebt sind Couplets, alte, satirische Münchner Lieder mit oft derben Texten.

Interessierte müssen dafür erst gegen „299 Centerl“ durch die Ausstellung des Volkssängers Karl Valentin gehen, um über eine Wendeltreppe in die runde Kneipe oben im Turm zu gelangen. Hier gibt es kaum einen Quadratzentimeter, der nicht mit bayerischem Krimskrams und kleinen, gerahmten Bildern zugehangen ist. Allein dafür lohnt es sich schon zu kommen. Das sind die Termine (montags, 16.30 Uhr) der offenen Singstunde: 12. November 2018, 14. Januar 2019, 11. März 2019.

Adresse: Im Tal 50, 80331 München; Anfahrt mit MVG: Haltestelle Marienplatz (U3/U6), S-Bahnen)

Das Druckhaus der Mediengruppe Münchner Merkur/tz besichtigen 

Wollten sie schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen einer Zeitungsproduktion werfen? Die Mediengruppe Münchner Merkur/tz bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit dazu. Erleben Sie den spannenden Weg durch das Druckhaus in München oder durch das Druckzentrum in Penzberg, an dessen Ende Ihr Münchner Merkur oder Ihre tz druckfrisch produziert vorliegen. Aber auch andere Produkte wie Zeitschriften werden in den Druckhäusern auf modernsten Maschinen von hochqualifizierten Mitarbeitern hergestellt.

Lassen Sie sich faszinieren von der komplexen, modernen Technik der leistungsstarken Druckmaschinen. Damit Sie zum von Ihnen gewünschten Zeitpunkt an einer Führung teilnehmen können, informieren Sie sich vorab über freie Kapazitäten und reservieren gleich Plätze. Es sind sowohl Gruppen als auch Einzelpersonen (Termine nach Absprache) zur Besichtigung willkommen. Seien Sie live dabei, wenn Ihre Zeitung Gestalt annimmt! Die kostenfreien Führungen finden in Gruppen von mindestens 10 bis maximal 25 Teilnehmern statt. Kinder aus Sicherheitsgründen erst ab 10 Jahren. Dauer: ca. 2 Stunden.

Adresse München: Druckhaus Dessauerstraße, ganz in der Nähe des Olympia Einkaufszentrums (OEZ).

Adresse Penzberg: Druckzentrum Robert-Koch-Straße 1.

Im Bücherladen Klappentexte lesen

Wenn Sie sich durchgefroren fühlen, wärmen Sie sich in einem Buchladen auf und suchen Sie sich einen Roman für die U-Bahn und fürs Bett aus. In welchem Buchladen in München stöbern Sie am liebsten nach Neuerscheinungen? Wir freuen uns über Ihre Lieblingsadressen. Schreiben Sie diese in die Kommentare. 

Überdachte Flohmärkte besuchen

Es gibt ehrlicherweise Schöneres, als bei Regen und Kälte über einen Flohmarkt zu schlendern. Die Veranstalter vom Midnightbazar und Nachtkonsum bieten daher überdachte Märkte an. Hier gelangen Sie zu den zwei Terminlisten (Termine Midnightbazar und Termine Nachtkonsum). 

Welche Tipps haben Sie für kalte und regnerische Tage in München und Umland? Schreiben Sie Ihre Vorschläge in die Kommentare. 

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen 

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend?

An diesen Grafiken erkennen Sie unsere Stadtviertel-Facebook-Seiten

Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

sah

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen

Kommentare