Gewitter über München

Wie im Science-Fiction-Film: Blitz kracht in Olympiaturm - spektakuläres Video aufgetaucht

In München und Bayern herrscht seit Wochen turbulentes Wetter. Am Sonntagabend (1. März) zog ein Gewitter über München - jetzt ist ein spektakuläres Video aufgetaucht.

  • Seit Wochen jagt in Bayern und München ein Sturmtief das Nächste.
  • Am Sonntagabend (2. März) prasselte ein starkes Gewitter auf die Landeshauptstadt.
  • Ein Video zeigt jetzt spektakuläre Szenen am Olympiaturm.

In München kam es am späten Sonntagabend zu spektakulären Szenen. Ein Gewitter zog über die bayerische Landeshauptstadt, begleitet von Sturmböen. Gegen 23 Uhr donnerte und blitze es dann regelmäßig. Im Netz kursiert jetzt ein Video, dass spektakuläre Szenen am Olympiaturm zeigt.

Video: Gewitter in München - Blitz kracht in Olympiaturm

Das Video zeigt den Olympiaturm, gefilmt wurde der Mini-Clip wohl im Olympiapark. Zunächst ist nicht viel zu sehen, lediglich der Turm bei Nacht ist zu erkennen. Doch dann der Hammer: Völlig unerwartet kracht ein riesiger Blitz oberhalb des Turms ein. Es sieht fast so aus, als hätte es ein Film-Experte mit einem Effekt extra eingefügt. Mit voller Wucht kracht das Natur-Phänomen vom Himmel. Fast könnte man meinen, dass es eine Art Angriff auf den Turm ist.

Lesen Sie auch: Schock-Moment in Oberammergau: Bei einem Gottesdienst zur Zeugnisvergabe einer Abschlussklasse ist ein Blitz eingeschlagen - in die Kirche Sankt Peter und Paul.

Spektakuläres Video: Blitzt hämmert auf Olympiaturm - Unglaubliche Szenen

Das Video, aufgenommen kurz vor 23 Uhr etwa ein Kilometer vom Turm entfernt, so der Leser der uns den Clip zugeschickt hat, zeigt, mit welcher Wucht das Gewitter am gestrigen Abend auf die Landeshauptstadt einprasselte. Allgemein ist in Bayern momentan turbulentes Wetter - ein Sturmtief jagt im Augenblick das Nächste.

Blitz-Video vom Olympiaturm: Turbulentes Wetter in und um München

Seit Wochen schon beherrscht den Freistaat und seine Landeshauptstadt turbulentes Wetter. Sturmtiefs haben bereits erste Todesopfer gefordert. Die Warnungen gehen auch für die kommenden Tage nicht aus* - schon heute hat der Deutsche Wetterdienst die nächsten Warnungen herausgegeben. Es wird vor schweren Sturmböen gewarnt, besonders der Alpenrand ist davon betroffen, aber auch die Oberpfalz. Weiter kann es in den kommenden Tagen zu Schneefall im Freistaat kommen.

---

Im Münchner KVR kam es zu unwirklichen Szenen: Etwa 250 ausländische Studenten standen an der Ausländerbehörde Schlange - und wurden wieder nach Hause geschickt.

Das Coronavirus beherrscht seit Wochen die Schlagzeilen - auch in München. „Der Verrückte Eismacher“ hat jetzt mit viel Ironie reagiert - mit einer irren Idee.

In Russland wurde ein 16-jähriger Torwart beim Training von einem Blitz getroffen. Drei Wochen später erhielt er seinen ersten Profi-Vertrag.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionszentrums.

Rubriklistenbild: © Sauter-Orengo, Lucas

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Schock-Moment im ICE: Brandmelder löst aus- Fehlalarm legt Münchner Zugverkehr lahm
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
Münchner Wiesn-Ersatz 2020 zieht durch die Viertel: Zwei Monate voller Gratis-Konzerte
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Neue Mega-Staufalle in München: Autofahrer kalt erwischt - KVR zieht erste Bilanz
Neue Mega-Staufalle in München: Autofahrer kalt erwischt - KVR zieht erste Bilanz

Kommentare