So machen es Profis

Münchner kommt an Balkon vorbei und wird Zeuge von sonderbarem „Projekt“ - „Gibt einen Sonnenbrand, wie ...“

„Seine Füße sind ohne triftigen Grund draußen, man rufe die Polizei“: Das Foto eines Münchner Sonnenanbeters findet im Netz aktuell großen Anklang.

München - 20 Grad im Schatten und keine Wolke am Himmel. Der aktuelle Wetterbericht verheißt ein Festspiel für Münchens Sonnenanbeter - eigentlich. Denn ein ausführliches Sonnenbad meint die Polizei nicht, wenn sie von „triftigen Gründen, die eigene Wohnung zu verlassen“ spricht. 

München: „Sonnen für Profis“ - Unbekannter wird während Corona-Krise kreativ

Zu Zeiten der Ausgangsbeschränkung sind kreative Lösungen gefragt - und die Münchner finden sie. Ein Nutzer des sozialen Netzwerks Jodel hat am Petuelring eine extravagante Variante dokumentiert. „Sonnen für Profis“ hat er das eingereichte Werk betitelt.

Zu sehen ist auf dem Bild ein Wohnhaus mit einem handelsüblichen Balkon. Zunächst einmal nichts Ungewöhnliches. Doch was ragt denn da zwischen den Gitterstäben hervor? Ja, es sind tatsächlich zwei Füße samt Waden, ihr Bräunungsgrad durchaus ausbaufähig. Offenbar hat der unbekannte Sonnenanbeter aus München auf seinem Balkon ein erhebliches Platzproblem.

Ein unbekannter Sonnenanbeter aus München lässt hier nicht nur die Seele baumeln.

Corona-Krise München: User scherzen über kurioses Bild - „Füße ohne triftigen Grund draußen“

„Das gibt einen Sonnenbrand wie frisch vom Grillrost“, kommentiert ein Jodel-Nutzer. Ein anderer kann es sich nicht verkneifen, auf die derzeit geltende Ausgangsbeschränkung zu verweisen: „Seine Füße sind ohne triftigen Grund draußen, man rufe die Polizei“.

Die Münchner gehen unterschiedlich mit der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung um. Ein kurioser Schnappschuss aus dem Glockenbachviertel lässt jedoch erahnen, dass nicht wenige die Krisenzeit durchaus „genießen“. Die Stadt will sich mit der Entscheidung, ob das Oktoberfest 2020 stattfindet, noch Zeit lassen. Ein bekannter Virologe hat jetzt deutliche Worte geäußert*.

Ein 30-jähriger russischer Fußballer, der in Spanien tätig ist, hält während der Corona-Pandemie in Europa derweil so rein gar nichts von der Ausgangsbeschränkung und reißt für seine 18-jährige Freundin, die gleichzeitig auch noch die Enkelin von Boris Jelzin ist, durch den ganzen Kontinent.

lks

Unter Verbrauchern herrscht Verwirrung: Klar ist, dass Supermärkte und Apotheken in der Corona-Krise weiterhin geöffnet haben dürfen. Aber kommen auch Handwerker noch ins Haus? Und dürfen Physiotherapiepraxen noch öffnen? Ein Überblick.

München: Ein Jodel-User sorgt für Neid und Spott bei der Community mit seinem Aufräum-Fund

Rubriklistenbild: © Screenshot Jodel

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehn Wochen Sperrung an Münchner Freiheit: Zum Auftakt entsteht dichtes Gedränge
Zehn Wochen Sperrung an Münchner Freiheit: Zum Auftakt entsteht dichtes Gedränge
Mobilfunkmast brennt lichterloh: Steckt politische Tat dahinter? Brisante Parallelen zu „Anschlag“ auf BR
Mobilfunkmast brennt lichterloh: Steckt politische Tat dahinter? Brisante Parallelen zu „Anschlag“ auf BR
Verzweifelte Schausteller demonstrieren in München - „Wie sollen wir die Kinder ernähren?“
Verzweifelte Schausteller demonstrieren in München - „Wie sollen wir die Kinder ernähren?“

Kommentare