„Wäre eine gute Idee“

Coronavirus: Grill-Partys in Zeiten der Pandemie - Nachbarn umgehen Kontaktverbot und werden dafür gefeiert

In Zeiten von Corona sind viele Aktivitäten nicht möglich. Doch Grill-Partys funktionieren auch weiterhin, zeigen zwei Nachbarn auf Facebook. Die Idee ist ganz einfach.

München - Die Not macht bekanntlich erfinderisch. So auch in dieser Wohnanlage in München. Wegen des Coronavirus sind die Menschen seit Wochen in ihrem Alltag eingeschränkt. 

Keine langen Spaziergänge in der Gruppe, keine Feiern und natürlich auch keine Grillpartys mit den Nachbarn. Doch einige Bewohner aus München haben nun einen Weg gefunden, wie sie doch nicht auf den sommerlichen Grillspaß verzichten müssen.

Coronavirus: Grillen mit den Nachbarn in Corona-Zeiten

Die beliebte Facebook-Seite der Studenten-App Jodel zeigt, wie es geht. Zwei Nachbarn aus München wollten sich die frühsommerlichen Grillabende auch in Corona-Zeiten nicht nehmen lassen.

Auf dem Bild auf Facebook ist einer der Balkone zu sehen. Tisch und Stuhl stehen bereit für den Sommer. Doch viel wichtiger ist das Detail im Vordergrund des Bildes. Über das Dach ist eine dünne Schnur gespannt und an der Schnur hängt eine Plastikbox. Die Nachbarn haben sich wohl einen Flaschenzug zwischen den beiden Balkonen ihrer Wohnungen gebastelt. Gute Idee.

So können die Nachbarn trotz der Ausgangsbeschränkungen gemeinsam ihr Grillfest genießen, ohne die Auflagen zu missachten. Und das sommer-abendliche Bier steht auch schon auf dem Balkontisch bereit.

Coronavirus: Die Idee kommt an - Gibt es bald viele Balkon-Partys?

Den Usern auf Facebook scheint die Idee bestens zu gefallen. Zahlreich markieren sie Freunde und Nachbarn unter dem Bild und fordern sie auf, es doch den Münchnern gleichzutun. „Das brauchen wir“, „Wäre eine gute Idee“ oder „so stelle ich mir den Seilzug von unserer Terrasse zu eurem Balkon vor“, liest man unter dem Bild.

Facebook-Nutzer teilen aber auch eigene Geschichten. „Unser Nachbar hatte Geburtstag und hat per Obstpflücker Bier verteilt (Wohnen im Wendehammer). War richtig nice“, erzählt ein Nutzer. Na, das ist doch auch eine gute Idee.

Die aktuelle Situation ist für viele nicht leicht. Ein Experte erklärt daher, was bei Ängsten und Problemen hilft. 

chd

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zehn Wochen Sperrung: Münchner Freiheit wird ab Montag zum Geisterbahnhof - Verkehrskollaps mit Ansage
Zehn Wochen Sperrung: Münchner Freiheit wird ab Montag zum Geisterbahnhof - Verkehrskollaps mit Ansage
Skatepark unter der Donnersberger Brücke? Neue Idee könnte für Ärger bei Stellplatzinhabern sorgen 
Skatepark unter der Donnersberger Brücke? Neue Idee könnte für Ärger bei Stellplatzinhabern sorgen 
Leerstand in bester Lage: Wie retten wir die Innenstadt
Leerstand in bester Lage: Wie retten wir die Innenstadt

Kommentare