„Schon zweite Welle?“

Bedenkliche Szenen am Vatertag? TV-Star fällt vom Glauben ab, als er an der Isar vorbeikommt

Wie sich einige Menschen am Vatertag an der Isar verhalten haben, will ein TV-Star nicht gut heißen (Symbolbild).
+
Wie sich einige Menschen am Vatertag an der Isar verhalten haben, will ein TV-Star nicht gut heißen (Symbolbild).

Größere Exzesse am Vatertag blieben in München offenbar aus. Ein TV-Star hat nun von einem eher unerfreulichen Isar-Besuch berichtet.

  • Am 21. Mai wurden in München ausschweifende Feierlichkeiten zum Vatertag erwartet.
  • Eine erste Einsatzbilanz der Polizei fiel jedoch positiv aus.
  • Das Verhalten einiger Menschen stimmt einen TV-Star nachdenklich (Update 22. Mai, 8.44 Uhr)

Update 22. Mai, 8.44 Uhr: Auch Marcus Mittermeier war am Vatertag in München unterwegs. Und was der Schauspieler sah, stimmt ihn nachdenklich. Wohl auf einer Brücke stehend hat er die Menschenmenge am Isarufer fotografiert und einen Schnappschuss via Twitter verbreitet. Das Thema “social distancing“ wurde am Vatertag offenbar recht großzügig interpretiert.

„Is´ schon zweite Welle“, schreibt Mittermeier zu seinem Upload, um in einem Kommentar dann wieder einzuschränken: „Es ist vor allem traurig, weil ich jeden Einzelnen verstehe.“ 

Seit dem Jahr 2014 ist Mittermeier dem TV-Publikum vor allem durch seine Rolle in der ZDF-Reihe „München Mord“ bekannt.

Polizei zufrieden: Keine größeren Einsätze wegen Vatertag in München und Umland

17.12 Uhr: Aktuell ist die Lage ruhig in München und Umgebung. „Es gibt keine größeren Einsätze im Zusammenhang mit dem Vatertag“, sagt ein Sprecher der Polizei München auf Nachfrage. Die Lage sei ruhig. „Die Leute halten sich an die Regeln.“ Einen großes Lob für alle Münchner.

12.01 Uhr: Der Vatertag war noch keine Stunde alt, da musste die Polizei bereits ausrücken. Gegen 0.40 Uhr kontrollierte eine Streife mehrere Personen auf dem Gelände einer Tankstelle in der Ramersdorfer Chiemgaustraße.

Die Betroffenen, die meist mit ihren Autos vor Ort waren, standen in Gruppen zusammen und hielten in vielen Fällen die geltenden Abstandsregelungen nicht ein, wie die Polizei berichtet. Sie zeigten sich uneinsichtig, woraufhin Verstärkung angefordert wurde. Es kam zu Identitätsfeststellungen und zahlreichen Anzeigen gegen das Infektionsschutzgesetz. Wie viele Väter betroffen waren, hat die Polizei in ihrem Pressebericht nicht explizit erwähnt.

Video: Vatertag - Bollerwagen trotz Corona?

Vatertag in München: Polizei warnt mit kuriosem Tweet vor Exzessen

Update 21. Mai, 9.35 Uhr: Die Sonne gewinnt allmählich die Oberhand, Münchens Väter beginnen sich für ihren Ehrentag zu rüsten. Damit die Feierlichkeiten im Rahmen bleiben, versucht die Polizei via Twitter nochmals zu sensibilisieren.

„Halt Papa, nur weil du seit Wochen deine Kumpels nicht sehen konntest, möchte ich dich heute Abend nicht aus der Ausnüchterungszelle abholen müssen“, schreiben die Einsatzkräfte zu ihrem Upload. Auf dem Bild zu sehen: ein Mann in Tracht, der sich auf seinem mit reichlich Bier beladenen Fahrrad gerade einer „Polizeikontrolle“ unterziehen muss. Immerhin trägt er einen Helm.

Einige Münchner Väter haben gewiss schon am 18. Mai ihre Biergarten-Premiere gefeiert. Ein Foto aus dem Hirschgarten lässt auf einen fulminanten Auftakt schließen.

lks

Trotz Corona: Exzesse am Vatertag? Polizei und Gastronomen mahnen zu Vorsich

Ursprungsmeldung:

München/Berlin - Mit Blick auf traditionelle Bollerwagentouren am Vatertag rufen Gastronomen und Polizei zu Vernunft und Achtsamkeit auf. Denn: Auch an Christi Himmelfahrt gelten die wegen der Corona-Pandemie verfügten Kontaktbeschränkungen.

„Wir können nur an die Vernunft und Disziplin der Menschen appellieren, sich an die Maßnahmen wie Abstandhalten oder das Tragen von einem Mund-Nase-Schutz zu halten“, sagte Michael Maatz, stellvertretender Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Nordrhein-Westfalen. „Wer sich nicht an die Regeln hält, muss mit Sanktionen rechnen. Die Kolleginnen und Kollegen sind gewappnet.“

Restaurants und Biergärten dürfen am Himmelfahrtstag fast überall aufsperren. Der Besuch ist aber mit Auflagen verbunden. Oft müssen zum Beispiel die Kontaktdaten im Restaurant hinterlegt werden. Das Wandern an Seen oder in den Bergen ist in der Regel kein Problem. In aller Regel dürfen sich maximal die Mitglieder von zwei Haushalten treffen, in vielen Bundesländern muss aber trotzdem der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Corona München: Vatertags-Exzesse im Biergarten drohen - „Gesundheit steht an erster Stelle“

„Das Virus ist noch unter uns, die Gefahr ist noch nicht gebannt“, sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU). Ausflüge und sonniges Wetter dürften nicht dafür sorgen, dass hart Erkämpftes riskiert werde. „Es wäre fatal, diese Erfolge nun leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Bitte bleiben Sie auch am Vatertag achtsam!“

In der Tat hätten einige Verbandsmitglieder die Sorge geäußert, „dass am Vatertag Feiernde vor den Biergärten stehen und die Regeln dann nicht mehr so genau nehmen“, sagte Thomas Geppert, Landesgeschäftsführer des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga Bayern). „Ich kann nur appellieren, dass man es dem Wirt nicht zu schwer macht.“ Alle Betriebe würden ohne Ausnahme auf die Vorgaben achten. „Gesundheit steht an erster Stelle.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
Unbekannter zieht Münchnerin in ein Maisfeld und vergewaltigt sie - Polizei schnappt ihn mitten in der Nacht
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
München: Corona-Drohung, Hitlergruß und eine Keksrolle als Waffe - Sendlinger Streit eskaliert ins Groteske
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Streit im Münchner Glockenbachviertel: Beliebtes charakteristisches Bauwerk ist weg - seit über einem Jahrzehnt stand es da
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen
Oben ohne in der Tram: Warum Eisbachschwimmer in Corona-Krise gegen diese drei Regeln verstoßen

Kommentare