Auch vor Denkmal in Altstadt

Wegen ProSieben-Ausstrahlung: Fans von Michael Jackson demonstrieren in München

Das Michael Jackson Denkmal am Promenadeplatz in München, im Hintergrund der Bayerische Hof.
+
Das Michael Jackson Denkmal am Promenadeplatz in München, im Hintergrund der Bayerische Hof.

Der Promenadeplatz zieht Fans von Michael Jackson an. Dort sowie vor einem Fernsehsender wollen Fans des Musikers protestieren - wegen der TV-Ausstrahlung von „Leaving Neverland“.

München - Am heutigen Samstagabend wird die Dokumentation „Leaving Neverland“ im deutschen Free-TV gezeigt. In München kündigt sich nun sogar Protest gegen die Ausstrahlung an: Fans des „King of Pop“ demonstrieren am Samstag ab 12 Uhr vor der Zentrale von ProSieben in Unterföhring. Am Nachmittag ab 16 Uhr geht es dann am Denkmal am Promenadeplatz weiter, berichtet tz.de*.

„Leaving Neverland“ auf ProSieben: Fans protestieren in München gegen Ausstrahlung

Dort pilgern seit Jahren Fans von Michael Jackson hin, um dem Musikern zu gedenken. Seit jeher schmücken, Bilder, Blumen und Kerzen eine Statue am Promenadeplatz. Die Statue zeigt eigentlich Orlando-di-Lasso und steht direkt gegenüber des Bayerischen Hofs. Hier erinnern Fans an den 2009 verstorbenen Sänger, der mehrere Male im Luxushotel übernachtet hat.

“Innocent“ (unschuldig“) ist auf einem Foto von Michael Jackson an einem Denkmal in München zu lesen. 

Was wollen die Fans des „King of Pop“ erreichen? „Die Darsteller und der Produzent sind absolut unglaubwürdig“, sagt ein Fan, der extra aus Hagen anreist, um „Jacko“ zu verteidigen, berichtet tz.de. Auf Fotos am inoffiziellen Denkmal steht „innocent“, zu deutsch unschuldig, zu lesen. Die Meinung eingefleischter Fans zur teilweise umstrittenen Doku über Michael Jackson scheint damit klar zu sein.

Darum zeigt ProSieben „Leaving Neverland“

Über „Leaving Neverland“ würde die Welt sprechen, zitiert meedia.de den Chefredakteur von ProSieben, Stefan Vaupel. „Kindesmissbrauch ist eins der größten gesellschaftlichen Tabu-Themen unserer Zeit“, wird er im Bericht zitiert. Kirche, Künstler und anderen hätten sich in den vergangenen Jahren immer wieder das Schweigen ihrer Opfer erkauft. Und: „Deshalb zeigen wir „Leaving Neverland‘“. 

„Leaving Neverland“: So sehen Sie die brisante Doku über Michael Jackson im TV und im Live-Stream. Zudem gab es bereits erste Reaktionen auf die Dokumentation über den „King of Pop“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Zivilcourage wird Münchner zum Verhängnis: Er will Streit schlichten - dann lauern ihm Jugendliche auf
Zivilcourage wird Münchner zum Verhängnis: Er will Streit schlichten - dann lauern ihm Jugendliche auf
Auf Zugfahrt nach München: Frau versteckt sich wegen Fahrkartenkontrolle auf Toilette - und legt ein Feuer
Auf Zugfahrt nach München: Frau versteckt sich wegen Fahrkartenkontrolle auf Toilette - und legt ein Feuer

Kommentare