Touristen sei Dank

Dürfen Münchner Souvenirläden sonntags öffnen? Stadt vertagt Entscheidung erneut

+
Haben Souvenirläden in München bald auch am Sonntag geöffnet?

Der Sonntag gilt in Bayern als „heilig“. Geschäfte haben meist zu. Sollten Souvenirläden sonntags öffnen dürfen? Darüber wollte die Stadt heute beraten, doch nun wurde die Entscheidung vertagt.  

Update, 20. März, 14.20 Uhr:

Die Entscheidung der Stadt München über die Sonntagsöffnung von Souvenirläden in der Innenstadt ist erneut verschoben worden. Aus formalen Gründen konnte die Vollversammlung des Stadtrats am Mittwoch nicht darüber beraten, sagte ein Behördensprecher. Nun steht das Thema erneut auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Kreisverwaltungsausschusses, die am 9. April geplant ist.

Dürfen Münchner Souvenirläden sonntags öffnen? Stadt vertagt Entscheidung

Update, 19. März, 12.08 Uhr: 

Die Entscheidung über die Sonntagsöffnung von Souvenirläden in der Münchner Altstadt ist vertagt worden. Auf Antrag der CSU-Fraktion werde nun der Stadtrat in seiner Vollversammlung am Mittwoch darüber beraten, hieß es am Dienstag im Kreisverwaltungsausschuss. Bislang haben die Läden im Zentrum Münchens an Sonn- und Feiertagen geschlossen. Touristen können Reiseandenken an diesen Tagen nur im Olympiapark und im Fußballstadion, der Allianz-Arena, kaufen. Hier wurden Ausnahmen vom allgemein gültigen Ladenschluss gemacht.

Die Stadtratsfraktionen von CSU und SPD wollen dies ändern. Sie befürchten Wettbewerbsnachteile gegenüber konkurrierenden Tourismusorten. Kritik an den Plänen kommt von der Gewerkschaft Ver.di und von der katholischen und der evangelischen Kirche. Der ruhige Sonntag als Teil der bayerischen Kultur müsse erhalten bleiben, argumentiert Ver.di und plant, notfalls gegen die Entscheidung zu klagen.

Dürfen Münchner Souvenirläden sonntags öffnen?

Erstmeldung, 19. März, 07.43 Uhr:

München - Souvenirläden in der Münchner Altstadt sollen nach dem Willen der Stadt künftig auch an Sonn- und Feiertagen öffnen dürfen. Bislang könnten Touristen an diesen Tagen Reiseandenken nur im Olympiapark und im Fußballstadion, der Allianz-Arena, kaufen, heißt es in den Anträgen der Stadtratsfraktionen von CSU und SPD, die am Dienstag (9.30 Uhr) Thema im Kreisverwaltungsausschuss sind. Die Parteien befürchten Wettbewerbsnachteile gegenüber konkurrierenden Tourismusorten. Allerdings würde der Souvenirverkauf nur in klar abgegrenzten Teilen der Altstadt zugelassen.

Der ruhige Sonntag ist ein Teil bayerischer Kultur

Kritik an den Plänen kommt von der Gewerkschaft Ver.di und von der katholischen und der evangelischen Kirche. Der ruhige Sonntag als Teil der bayerischen Kultur müsse erhalten bleiben, argumentiert Ver.di und kündigt an, notfalls gegen die Entscheidung zu klagen.

Eine Bäckerei in München und ihre Sonntags-Semmel sorgte vor kurzem für Schlagzeilen, wie tz.de* berichtet. Dabei ging es tatsächlich um die Wurst. 

Lesen Sie auch auf merkur.de*: Autowaschanlage darf sonntags erst am Mittag öffnen

dpa

*tz.de und merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann löst Massenpanik in Münchner Kirche aus - Betroffene nennen Details 
Mann löst Massenpanik in Münchner Kirche aus - Betroffene nennen Details 
Mann sticht mehrmals auf Münchner (17) ein: Opfer schwebt in akuter Lebensgefahr - Motiv macht sprachlos
Mann sticht mehrmals auf Münchner (17) ein: Opfer schwebt in akuter Lebensgefahr - Motiv macht sprachlos
Fahrzeugbrief offenbart FC-Bayern-Legende als Vorbesitzer - Autohändler fassungslos
Fahrzeugbrief offenbart FC-Bayern-Legende als Vorbesitzer - Autohändler fassungslos
Unfall mit Streifenwagen: Mann übersieht Blaulicht - Ehefrau stirbt trotz Reanimation
Unfall mit Streifenwagen: Mann übersieht Blaulicht - Ehefrau stirbt trotz Reanimation

Kommentare