Kindertagesstätte in Kleinhadern

Suche nach vermisstem Mädchen (5) endet kurios

Plötzlich war sie unauffindbar: Als ein Großvater in Kleinhadern seine Enkelin aus der Kindertagesstätte abholen wollte, war die Fünfjährige verschwunden. 

Kleinhadern - Ein fünfjähriges Mädchen löste am Donnerstag in Kleinhadern eine Vermisstenfahndung aus. Wie die Münchner Polizei mitteilt, wollte ein Großvater seine fünf Jahre alte Enkelin gegen 17 Uhr von der Kindertagesstätte in Kleinhadern abholen. 

Die Erzieherinnen waren überrascht, weil das kleine Mädchen plötzlich nicht mehr aufzufinden war. Trotz einer intensiven Absuche in der Kindertagesstätte konnte das Mädchen nicht gefunden werden. Die Polizei wurde verständigt und leitete sofort die ersten Fahndungsmaßnahmen ein. Auch eine Suche in der elterlichen Wohnung mit dem Verdacht, dass das Mädchen vielleicht schon alleine nach Hause gegangen ist, blieb ohne Erfolg. 

Mädchen hatte sich einen Spaß erlaubt

Inmitten der Aufregung tauchte das Mädchen nach ca. 15 Minuten plötzlich wieder auf. Sie hatte sich zum Spaß in einem Schrank in der Tagesstätte versteckt. Gemeinsam mit ihrem sehr erleichterten Großvater konnte sie den Heimweg antreten.

Mit dieser fiesen Masche raubten Betrüger eine Seniorin in Kleinhadern aus. 

nema

Rubriklistenbild: © dpa / Uwe Zucchi /Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig
„Ich hatte Todesangst!“ Drastische Details nach Beinahe-Vergewaltigung
„Ich hatte Todesangst!“ Drastische Details nach Beinahe-Vergewaltigung
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren
Schlägerei im Burger King: Männer attackieren Frau (25), doch die weiß sich zu wehren

Kommentare