Acht-Punkte-Plan

München: Die Grünen wollen Radlschnellweg-Offensive

+
Radlfahren in München? In vielen Gegenden treibt das den Puls von Verkehrsteilnehmern nach oben.

Wird München eine echte Fahrrad-Stadt? Die Grünen lassen nichts unversucht und haben einen neuen Plan mit umfangreichen Maßnahmen. Dafür solle das Budget deutlich erhöht werden.

Die Grünen lassen in Sachen Radverkehr nicht locker. In einem Acht-Punkte-Plan fordern sie Verbesserungen für Radler und Fußgänger. Unter anderem sollen weitere fünf Radschnellwege gemeinsam mit den Nachbarlandkreisen geplant werden. Bislang gibt es nur die Pilot-Route vom Hauptbahnhof nach Garching. 

Weiter wollen die Ökos zehn Radverkehrsachsen, überwiegend entlang von bedeutenden Straßen und mindestens 2,50 Meter breit. Darüber hinaus sollen an 50 Stellen die Lücken im Radwegenetz geschlossen werden. Etwa an der Schwanthaler- oder der Fraunhoferstraße. Ferner sieht das Antragspaket der Ökopartei vor, dass bis 2025 ganze 25 Brücken, Stege und Unterführungen für Radfahrer und Fußgänger errichtet werden. Beispiel: Giesinger Steg oder Paul-Gerhard-Allee Richtung Knie und Richtung Laim. 

Wie sich die Grünen die Finanzierung der Radlschnellwege vorstellen

Obendrein sollen an 250 Kreuzungen die Gehsteige vorgezogen werden („Gehwegnasen“), um für Fußgänger die Querung zu erleichtern. Zudem sollen dort Fahrradabstellanlagen geschaffen werden. Weiter fordern die Grünen 20.000 Stellplätze in Fahrradparkhäusern und die Zahl der MVG-Leihräder auf 5000 aufzustocken. Und um das alles zu bezahlen, soll die Nahmobilitätspauschale bis 2021 auf 50 Millionen Euro pro Jahr aufgestockt werden. 

Am Tag zuvor hatte der Stadtrat beschlossen, dass München rund 10 Millionen Euro für die Verbesserung des Radverkehrs ausgeben wird. Kurz darauf hagelte es bereits

Kritik von der Opposition

.

S. Karowski

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
TU-Warnung kursiert im Netz - Münchner Polizei ermittelt und beruhigt
Die Münchner und ihre Autos: Die Trends in den Stadtteilen 
Die Münchner und ihre Autos: Die Trends in den Stadtteilen 
Schauspieler sicher: „Der Steckdosen-Schatz gehörte meinem Freund“
Schauspieler sicher: „Der Steckdosen-Schatz gehörte meinem Freund“

Kommentare