Schock am Hauptbahnhof

Herzstillstand am Gleis: Zwei Ersthelfer reagieren vorbildhaft - und retten Frau das Leben

+
Herzstillstand am Gleis: Zwei Ersthelfer reagieren vorbildhaft. (Symbolbild)

Am Münchner Hauptbahnhof hat eine Touristin aus Holland einen Herzstillstand erlitten. Zwei Ersthelfer reagierten sofort - und retteten der Frau damit das Leben.

München - Eine niederländische Touristin hat am Ostermontag am Hauptbahnhof München einen Herzstillstand erlitten. nahe des Gleisbereichs brach die Frau aus Holland am Nachmittag plötzlich zusammen, wie die Feuerwehr München berichtet. Sie blieb bewusstlos liegen.

München Hauptbahnhof: Touristin erleidet Herzstillstand - Vorbildhafte Ersthelfer

Ein Bahnmitarbeiter sowie ein unbekannter Passant erkannten den Ernst der Lage sofort. Umgehend wurde der Rettungsdienst alarmiert. Als die Ersthelfer den Herzstillstand der Frau bemerkten, begannen sie mit der sofortigen Herz- und Lungenwiederbelebung mit Hilfe des am Hauptbahnhof platzierten Defibrillators.

Herzstillstand am Münchner Hauptbahnhof: Frau nach Ersthilfe wieder ansprechbar

Der Kreislauf der Frau konnte dann durch den rasch eintreffenden Notarzt wieder stabilisiert werden. Sie war während der Fahrt ins Krankenhaus bereits wieder ansprechbar.

Auch interessant: Feuerwehr München rettet Mann in London das Leben

Die Feuerwehr München hat einem Mann in London womöglich das Leben gerettet. Der 54-Jährige hatte seiner Schwester in München von einem Notfall berichtet. Sofort setzten die Retter alle Hebel in Bewegung.

Mehr News aus München:

Ein Münchner hatte in der Trambahn eine Begegnung der ganz besonderen Art. Jetzt legt er sich gehörig ins Zeug, um seine Angebetete wiederzusehen.

Erst heute berichtet die Polizei von einer verstörenden Bluttat am Karfreitag in der Altstadt: Ein junger Münchner wurde niedergestochen. Er schwebt in akuter Lebensgefahr. Der Grund macht sprachlos.

Herzstillstand: Thomas Schretter war drei Minuten lang tot. Heute fährt er mit seinem Fahrrad durch seine Heimatgemeinde. Das verdankt er drei jungen Burschen, die beim Faschingsball in Grafenaschau beherzt eingegriffen haben.

Am Hauptbahnhof ist ein 75-Jähriger kollabiert. Eine 27-Jährige reagierte geistesgegenwärtig und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen.

Auf der Fahrt Richtung München kam es in einem Zug zu dramatischen Vorfällen. Ein Fahrgast erlitt einen Herzinfarkt und verstarb, der Zugbegleiter beklagte die Behinderung der Ersten Hilfe durch Gaffer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Corona-Krise am Flughafen München: Wer noch landen darf - und wie kontrolliert wird 
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Wie gefährlich sind Vorerkrankungen? Münchner Mediziner über Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus
Coronavirus: Ist Covid-19 nur eine Krise - oder auch eine Chance für uns?
Coronavirus: Ist Covid-19 nur eine Krise - oder auch eine Chance für uns?
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem
Corona-Krise: „Überwältigende“ Solidarität in München - aber Helfer stehen vor unerwartetem Problem

Kommentare