Der Ansturm reißt nicht ab

Die Isar im Freizeit-Stress - so können Sie die Münchner Lebensader nachhaltig nutzen

+
Die Isar nachhaltig nutzen? So geht‘s.

Die Isar hat viele Freunde - und wird dadurch massiv belastet. Die „Neu in München“-Redaktion verrät, wie die nachhaltige Nutzung des Flusses gelingt.

  • Der Freizeitwert der Isar in München ist enorm.
  • Der Ansturm der Bewohner reißt nicht ab, für den Fluss ist die Belastung enorm hoch.
  • Nachhaltigkeit bei der Nutzung der Isar ist deshalb Pflicht - fünf Tipps, wie das gelingt, finden Sie nachfolgend.

Isarwelle bei der Flosslände in Thalkirchen 

Wellenreiten ohne großes Gedränge. Die Surf-Welle ist etwas flacher als die am Eisbach und auch für Anfänger gut geeignet. 

Thalkirchen, Zentralländstr. 39

Schöner Bolzplatz 

Mit DFB-Maß (!) unmittelbar am Fluss südlich der Wittelsbacherbrücke. Benutzung gratis. 

Giesing, Sportanlage Sachsenstr. 2

Fitness-Parcours in Untergiesing 

Workout unter freiem Himmel mit Reckstangen und Balancierstrecken. Nebenan treffen sich Kicker und Slackliner. 

Rund einhundert Meter nördlich der Brudermühlbrücke. Giesing, Isarauen.

Planetenweg

Zum Joggen, Radeln oder Spazierengehen vom Deutschen Museum bis zum Tierpark Hellabrunn: Der Lehrpfad führt entlang der Isar durch unser Sonnensystem. Ein Kilometer auf dem beschilderten Planetenweg entspricht 1,29 Milliarden Kilometern im All. 

www.deutsches-museum.de

Naturpädagogik-Kurse „Isarschnuppern“ 

Das mehrmals von den Vereinten Nationen mit dem Biodiversitäts-Preis ausgezeichnete Projekt bietet Schulklassen, Familien, Jugendlichen und Kindern Einblicke in die spannenden Lebenswelten der Isar und eine Einführung ins Fliegenfischen. Einer der Veranstaltungsorte ist die Kiesbank am Oberföhringer Wehr. 

www.isarschnuppern.de

Text: Sven F. Goergens

Florian Schönhofer betreibt das Café Kosmos und ist Mit-Initiator des Münchner Nachtbeauftragten. Wie er die Entwicklung der Landeshauptstadt beurteilt, erzählt er im Interview mit „Neu in München“.

„Neu in München“ 2020 - hier können Sie das Heft kaufen:

„Neu in München“ 2020 ist ab dem 31. Januar für 9,90 Euro erhältlich – online unter www.bavariashop.de, oder als ePaper für 8,99 Euro, am gut sortierten Kiosk sowie im Buchhandel. „Neu in München“ gibt es auch direkt beim Pförtner des Pressehauses, Bayerstraße 57 (5 Minuten vom Hauptbahnhof), sowie in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Münchner Merkur / tz.

Die Firma Develey hat eine neue Verwendung für überschüssiges Gurkenwasser gefunden. Sie beliefert nun die Stadt Dingolfing damit - und tut etwas für die Nachhaltigkeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die Grünen stellen erstmals den Wiesn-Stadtrat - Zwei Interessenten 
Die Grünen stellen erstmals den Wiesn-Stadtrat - Zwei Interessenten 
Hilferufe dringen aus Münchner Wohnung: Polizei findet schreckliche Szene vor - Frau stirbt kurz danach
Hilferufe dringen aus Münchner Wohnung: Polizei findet schreckliche Szene vor - Frau stirbt kurz danach
Familienstreit eskaliert: Mann bedroht Mutter und Tochter mit Schusswaffe - Polizei umstellt Gelände
Familienstreit eskaliert: Mann bedroht Mutter und Tochter mit Schusswaffe - Polizei umstellt Gelände
Antrag der CSU: Masken aus dem Automaten
Antrag der CSU: Masken aus dem Automaten

Kommentare