Schauspielerin Billie Zöckler gestorben

„Kir Royal“-Schauspielerin Billie Zöckler ist tot: Kollegin mit bewegenden Worten - und deutlichem Appell für Sterbehilfe

Die Schauspielerin Billie Zöckler, bekannt aus „Kir Royal“ ist tot. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Rolle in der Münchner Kult-Serie „Kir Royal“. Jetzt hat sich Katerina Jacob geäußert und deutlich für Sterbehilfe appelliert. 

  • Schauspielerin Billie Zöckler ist im Alter von 70 Jahren gestorben.
  • Zöckler war bekannt durch „Kir Royal“ und andere TV-Serien.
  • Sie lebte in München, wo sie auch verstorben ist.

Update vom 30. Oktober, 10.45 Uhr: Der Tod von Schauspielerin Billie Zöckler hat viel Trauer ausgelöst. Jetzt hat sich die Schauspiel-Kollegin Katerina Jacob, bekannt aus „Der Bulle von Tölz“, in einem Gespräch auf bunte.de geäußert und sich über das sensible Thema der Sterbehilfe geäußert. „Ich bewundere sie für diese Stärke, die sie aufgebracht hat,“ so Katerina Jacob gegenüber dem Portal. 

Für Katerina Jacob ist Sterbehilfe ein Thema, das in Deutschland noch nicht angekommen ist. „Da gibt es grauenhafte Fälle,“ so die Schauspielerin, die in ihrer eigenen Familie bereits einen schweren Verlust hinnehmen musste. „Mein Bruder ist mit 21 Jahren an Leberkrebs verreckt, und ich meine damit wirklich verreckt,“ so die Schauspielerin. Sie hat auch deshalb volles Verständnis für Menschen, die die Sterbehilfe aufsuchen. „Wenn ein Mensch solche Schmerzen hat, dann hat er doch das Recht, in Ruhe zu gehen, auch assistiert.“

„Kir Royal“-Schauspielerin Billie Zöckler ist tot: „Sie hatte ständig Angst zu ersticken“

Update 23. Oktober, 9 Uhr: Die Horror-Komödie „Goblin 2“ war ihr aktuelles Schauspiel-Projekt. Bei der Premiere am 12. Oktober konnte Billie Zöckler nicht mehr dabei sein. „Sie hatte es sich so gewünscht, den fertigen Film zu sehen. Sie sagte die Premiere kurz vorher ab, weil sie Angst vor den schrecklichen Hustenanfällen hatte und ihr Sauerstoffgerät nicht mit auf den roten Teppich nehmen wollte“, sagt „Goblin 2“-Regisseur Eric Hordes gegenüber Bild.

Am heutigen Mittwoch hätte er Zöckler in München abholen wollen, berichtet Hordes. „Wir hatten einen Lungenspezialisten gefunden, der Billie helfen wollte, die Krankheit zu lindern. Sie hatte ständig Angst zu ersticken“, erklärt der Regisseur. Beim Filmteam habe Zöckler ein enorm hohes Standing genossen, die 70-Jährige habe überall gute Laune versprüht.

Kurze Zeit vor ihrem Tod nahm Zöckler offenbar noch ein WhatsApp-Video auf, das für das „Goblin 2“-Team bestimmt war. Regisseur Hordes zitiert daraus: „Ich wünsche Euch einen rauschenden Erfolg. Ein rauschendes Fest. Und ebenso einen rauschenden Kater hinterher. Tschüüüs.“

Schauspielerin Billie Zöckler tot: Jetzt kommt heraus, wie traurig ihr Lebensende war

Update 22. Oktober, 12.00 Uhr: Nach und nach äußern sich auch die Freunde und Kollegen von Billie Zöckler zum Tod der beliebten Schauspielerin. Jutta Speidel, mit der Zöckler für ihren letzten Film „Club der einsamen Herzen“ vor der Kamera stand, gestand, unendlich traurig über das Ableben ihrer Schauspielkollegin zu sein. „Ich mochte Billie unheimlich gern. Es hat immer Freude gemacht, mit ihr zu drehen“, sagte Speidel der Bild-Zeitung. 

Auch ihre Kollegin Michaela May (67), sowie der Kostüm-Designer Bernd Stockinger (79), der Zöckler bereits seit ihres Erfolgs bei Kir Royal gut kannte, zeigten sich entsetzt über deren Tod.

Aus München erreichte uns  kürzlich die traurige Nachricht, dass Lichtspiel-Künstler Ingo Maurer verstorben ist. Die Werke des Star-Designer sind in ganz München zu sehen - so zum Beispiel die U-Bahn-Haltestelle Münchner Freiheit. 

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000.Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de.

Billie Zöckler gestorben: Asche soll verstreut werden

Eine Trauerfeier solle es laut Aussage des Bruders aber nur im engsten Familien- und Freundeskreis geben. Dort wolle man „nicht weinen, sondern lachen und ordentlich trinken“, denn so hätte Billie es gewollt. Die Asche seiner Schwester solle anschließend verstreut werden, so Zöckler zur Bild.

Update 22. Oktober, 10.30 Uhr: Nun sind neue Details zum Ableben von Billie Zöckler bekannt geworden. Ihr Bruder, der selbst Arzt ist, offenbarte: „Billie war sehr krank. Sie litt an COPD. Diese Krankheit ist großer Mist.“ COPD ist eine chronisch fortschreitende Lungenerkrankung. Zöckler litt unter Atemnot. Es ging ihr immer schlechter. Nun drohte der Schauspielerin sogar der Umzug in ein Pflegeheim, doch dafür sei sie „zu stolz und auch zu selbstbestimmt“ gewesen, erklärte ihr Bruder, der Arzt Dr. Stefan Zöckler.

Die Schauspieler Wolfgang Stumph, Ottfried Fischer und Billie Zöckler bei Dreharbeiten 2015.

Billie Zöckler tot: Bruder erklärt Gründe

Am Freitagnachmittag wurde Zöckler von einer guten Freundin tot in ihrer Schwabinger Wohnung gefunden. Es war offenbar kein natürliches Ableben, wie die Bild berichtet. Von einem Fremdverschulden ist nicht auszugehen. „Mir gegenüber äußerte sie klipp und klar: Wenn sie es nicht mehr aushalten kann, wolle sie einfach verschwinden“, so die Aussage ihres Bruders.

München: Schauspielerin Billie Zöckler tot - Kultserie „Kir Royal“ machte sie einst berühmt

Originalmeldung vom 21. Oktober: München - Sybille „Billie“ Zöckler ist tot. Die Schauspielerin, die vor allem für die Rolle der Sekrätärin Edda Pfaff in der Serie „Kir Royal“ berühmt ist, wurde 70 Jahre alt. 

Die Schwägerin Zöcklers, Martina Zöckler, bestätigte auf Nachfrage der Bild-Zeitung den Tod der beliebten Schauspielerin: „Es stimmt, Billie ist tot. Sie war in der letzten Zeit sehr krank. Wir sind zutiefst bestürzt.“ Auf ihrem Facebook-Profil sammelten sich allerdings bereits die ersten Trauerbekundungen und Nachrufe.

Die 70-Jährige, bekannt geworden an der Seite des Münchner Schauspieler-Urgesteins Franz Xaver Krötz, soll in ihrer Wohnung im Münchner Stadtteil Schwabing gestorben sein.

München: Billie Zöckler ist tot - „Kir Royal“ machte sie berühmt

Zöckler, die 1949 in Celle geboren wurde, feierte ihren Durchbruch mit der Rolle der Mimi Schrillmann im Satire-Film „Im Himmel ist die Hölle los“. Später erhielt sie den Förderpreis der Stadt München für Darstellende Künste.

Darsteller der Fernsehserie "Kir Royal": Billie Zöckler (ganz links) als Edda Pfaff, Ruth Maria Kubitschek als Friederike von Unruh, Regisseur Helmut Dietl (2015 verstorben), Senta Berger als Mona (Archivbild).

In späteren Jahren trat Zöckler in vielen bekannten TV-Krimiserien auf. Unter anderem bei den Rosenheim-Cops als auch bei der SOKO Wien. Ihre letzte Rolle spielte sie in dem Film „Club der einsamen Herzen“. Die Tragikomödie, die Zöckler an der Seite der drei deutschen Schauspiel-Größen Jutta Speidel, Uschi Glas und Hannelore Elsner zeigte, wurde im Juni dieses Jahres zum ersten Mal ausgestrahlt. Ihre Filmpartnerin Elsner war bereits im April dieses Jahres gestorben. In München hatten sich bei einer großen Trauerfeier all ihre ehemaligen Wegbegleiter von ihr verabschiedet. Ebenso erlitt ihr Rosenheim-Cops-Kollege Joseph Hannesschläger einen schweren Schicksalsschlag

Vor Kurzem verstarb der DSDS-Gewinner Alphonso Williams. Er wurde nur 57 Jahre alt. Seine Familie hatte kurz vor seinem Tod seine schwere Erkrankung bekannt gegeben.

kah

Rubriklistenbild: © dpa / Tobias Hase

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beliebter Münchner Kult-Club macht dicht - „Hat uns brutal geschockt“
Beliebter Münchner Kult-Club macht dicht - „Hat uns brutal geschockt“
Wiesn-Wirt freut sich über fünftes Kind - mit 72!
Wiesn-Wirt freut sich über fünftes Kind - mit 72!
Münchner (50) soll 17-Jährige nach Wodka-Umtrunk in Kindergarten vergewaltigt haben
Münchner (50) soll 17-Jährige nach Wodka-Umtrunk in Kindergarten vergewaltigt haben
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden
Münchner CSU mit ungewöhnlichem Vorschlag: Parkhaus soll ÜBER A9 gebaut werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion