Noch nichts vor?

Lauschen, schauen, kaufen: Veranstaltungstipps zum Wochenende

Dromedare aus einer taiwanesischen Krippe sind in der Sammlung Weinhold im Schloss Schleißheim zu sehen.

Schon öffnen die ersten Christkindlmärkte, aber wem am Wochenende der Sinn nach anderen Veranstaltungen steht, für den haben wir ein paar Tipps.

Russisches Konzert

Das Petersquartett aus St. Petersburg tritt am Sonntag, 25. November (17 Uhr) zu einem Freundschaftskonzert in der Golfanlage Bergkramerhof in Wolfratshausen auf. Bei dem Konzert ist auch die Irschenhauser Danzlmusik zu hören. Die Karten kosten 15 Euro. Sie können unter Tel. 08171/41910 bestellt werden.

Krippenausstellung

Im Alten Schloss Schleißheim (Kreis München) findet am Sonntag, 14 Uhr, eine Führung zu „Krippen mit exotischem Flair“ in der Sammlung Weinhold statt. Die Exponate erklärt Inge Kreuz. Eintritt: 3 Euro.

Lesen Sie auch: Unfall-Drama von Giesing noch schlimmer: Zweites Opfer (28) erleidet Hirntod

Hallenflohmarkt

Vielleicht findet man ja hier schon ein kleines Weihnachtsgeschenk: Am Samstag, 24. November, ist in der Kleinen Hochlandhalle in Weilheim (Wessobrunner Straße 8) ein Hallenflohmarkt. Start ist um 8 Uhr, zwischen den Ständen kann man bis 14 Uhr bummeln.

Vögel im Visier

Wer raus in die Natur möchte, kann sich zur Vogelbeobachtung am Kloster Benediktbeuern/Zentrum für Umwelt und Kultur, anmelden: Samstag, 24. November, 13.30 Uhr. Anmeldungen unter 08857/88759

Auch interessant:  Notarzteinsatz am Gleis beendet - S3 nimmt wieder normalen Zugverkehr auf

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

München: Radlerin überquert Straße - Dann kommt es zum schrecklichen Unfall mit einem Lkw
München: Radlerin überquert Straße - Dann kommt es zum schrecklichen Unfall mit einem Lkw
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Bluttat am Stachus: Männer gehen aufeinander los - dann zückt einer ein Messer
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Arnulfsteg bleibt ein Politikum: Stadt will Baufirmen verklagen - es geht um 8,4 Millionen Euro
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?
Münchner betrieb Fake-Onlineshop und verursachte Millionen-Schaden - wurde er nur ausgenutzt?

Kommentare