Aus dem Fenster gelehnt

Wiesn-Absage? Münchner sorgt mit gewagter Plakat-Aktion für Furore - „Dachten, es sei eine lustige Idee“

+
Das Oktoberfest 2020 steht auf der Kippe. (Symbolbild)

Das Oktoberfest stehe auf der Kippe, sagte Ministerpräsident Markus Söder. Menschen aus München haben sich jetzt Aktionen ausgedacht, damit die Wiesn heuer doch stattfinden kann.

  • Die Corona-Krise* hat das Leben jedes Einzelnen stark verändert.
  • Seit etlichen Wochen gelten auch in München Ausgangsbeschränkungen*.
  • Auf einer Pressekonferenz verkündete Ministerpräsident Söder, dass alle Veranstaltungen bis einschließlich August, nicht stattfinden würden.
  • Menschen in München haben sich jetzt kuriose Aktionen ausgedacht, damit das größte Volksfest der Welt doch noch stattfinden kann.

München - Schon länger wird in München über das alljährliche Highlight in der bayerischen Landeshauptstadt diskutiert. Das Oktoberfest steht wegen der Corona-Krise aber immer mehr auf der Kippe. Nicht zuletzt nach den Worten des bayerischen Ministerpräsidenten, der in einem Interview mit dem Bayerischen Fernsehen betonte, dass es nicht gut um die Wiesn stünde.

Coronavirus in München: Oktoberfest auf der Kippe - doch einige geben nicht auf

Alle Großveranstaltungen würden bis einschließlich August nicht stattfinden können. Demnach zu urteilen, würde also - im Falle eines „Go“ für die Wiesn - drei Wochen nach Ende der drastischen Maßnahmen - eine der größten Veranstaltungen des Jahres theoretisch stattfinden können. Mehrere Münchner haben sich jetzt kreative Aktionen ausgedacht, um den letzten Hoffnungsschimmer nicht auch noch ersticken zu lassen.

Corona in München: Oktoberfest vor Absage - Plakat-Aktion geht viral

Eine Aktion der Hoffnung startet im zweiten Stock: Michael Mitschke (31) ist wegen Corona pessimistisch, was die Wiesn 2020 angeht – aber man wird ja wohl noch träumen dürfen… Deshalb hat er sich von seiner Freundin mit einem Schild in der Hand fotografieren lassen. Die Botschaft aus dem zweiten Stock in der Oetztaler Straße (Sendling): Bleibt zu Hause, ich will aufs Oktoberfest ! „Wir dachten, es sei eine lustige Idee“, so der Ingenieur.

Michael Mitschke hat noch Hoffnung, dass das Oktoberfest stattfinden kann.

Dass das Foto in den sozialen Medien viral gehen würde, hätte er nicht gedacht. „Ich wollte einfach meinen Beitrag leisten“, sagt der Münchner. Seit seiner Jugend war Mitschke jedes Jahr auf der Wiesn. Dort hat er auch seine Freundin kennengelernt. „Es ist sehr schade, wenn es 2020 gar keine Wiesn gibt. Aber wenn es so kommt, dann freue ich mich eben auf nächstes Jahr!“

Corona in München: Wiesn-Plakat findet Nachahmer

Auch Instagram-Userin „misseywonderland“ hat sich zu der Aktion hinreißen lassen und plädiert im Dirndl mit denselben Worten auf einem Plakat. Ob die Aktionen letztlich zum Erfolg führen werden, bleibt abzuwarten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von C A R I N A (@misseywonderland) am

Alle News und Infos zur Corona-Krise in München finden Sie immer aktuell auf unserem News-Ticker.

Findet das Oktoberfest 2020 statt? Wir haben mit Münchens Wirtschaftsreferent und Wiesn-Chef Clemens Baumgärnter gesprochen. Ein zentrales Wort dabei: Verantwortung. Nach einer Polizei-Kontrolle in München besteht die Gefahr, dass sich mehrere Beamte mit dem Coronavirus infiziert haben.

Nachdem die Ausgangsbeschränkung gelockert wurde, nutzen viele Menschen die Chance in den öffentlichen Parks spazieren zu gehen.Dieses Foto von einem Spazierweg zeigt jedoch, dass der Mindestabstand nicht eingehalten wird. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Mandeln im Sommer verkaufen? Standl-Betreiberin will sich vor Corona-Ruin retten - und darf nicht
Mandeln im Sommer verkaufen? Standl-Betreiberin will sich vor Corona-Ruin retten - und darf nicht
Ehestreit in München eskaliert: Frau wegen versuchter Tötung in Untersuchungshaft
Ehestreit in München eskaliert: Frau wegen versuchter Tötung in Untersuchungshaft
München: Wegen falschem Mundschutz-Tragen: Rassismus-Skandal in der U-Bahn - „Blöder Asiate!“
München: Wegen falschem Mundschutz-Tragen: Rassismus-Skandal in der U-Bahn - „Blöder Asiate!“

Kommentare