Flucht über die Gleise

Streit im Burger King eskaliert völlig: Steinwurf-Attacke am Münchner Ostbahnhof

+
Vor dieser Burger King Filiale kam es zum Streit. 

In einer Burger-King-Filiale am Ostbahnhof München ist ein Streit eskaliert. Es flogen Steine, hagelte Tritte und Schläge. Anschließend flüchteten die Täter über die Gleise.

  • Vor einer Burger-King-Filiale kam es am Sonntagmorgen zu einem heftigen Streit.
  • Ein al­ko­ho­li­sierter Beteiligter warf mit Steinen um sich.
  • Die Bundespolizei ermittelt in dem Fall. 

München/Ostbahnhof - Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es am Sonntagmorgen, 12. Januar, meldet die Bundespolizei München. Gegen sieben Uhr gerieten vier Personen in einem Burger King am Ostbahnhof in einen Streit. Die Beamten ermitteln nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Ostbahnhof: Streit eskaliert - 19-Jähriger aus Neuhausen wirft mit Schottersteinen

Nachdem die Streithähne ihre Auseinandersetzung vor die Tür des Schnellrestaurants verlegt hatten, kam es zu Tritten und Schlägen zwischen den Beteiligten, berichtet die Polizei am Montagmorgen. Bei den vier Männern handelt es sich um Deutsche im Alter von 19, 21, 33 und 37 Jahren. Nach dem handgreiflichen Streit flüchtete der 37-Jährige aus Neuhausen und auch sein 33-jähriger Begleiter aus Bad Reichenhall verließ den Tatort über die Gleise in Richtung der Bahnsteige zum Ostbahnhof. 

Vor Kurzem ereignete sich eine abscheuliche Tat in einem anderen Schnellrestaurant in München. Eine 25-Jährige wurde Opfer eines schamlosen Täters.

Am Münchner Ostbahnhof kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung - die Steine fliegen

Während der Flucht der zwei Beteiligten warf der 19-Jährige aus Neuhausen mit mehreren Schottersteinen nach den beiden. Sofort wurde die Bundespolizei alarmiert. Vor Ort trafen die Beamten aus München auf die zwei Zurückgeblieben, den 19-Jährigen und den 21-Jährigen.

Nach einer kurzen Fahndung amOstbahnhof, fand die Polizei auch die beiden Flüchtigen aus Neuhausen und Bad Reichenhall. Bei drei der vier Personen stellten die Beamten Alkohol im Blut fest. Der 19-jährige Steinewerfer hatte einen Wert von 2,6 Promille, die Werte der anderen lagen bei 1,24 und 1,26 Promille.

Video: Wird die Jugend krimineller? - „Das Gegenteil ist der Fall“

Bundespolizei München ermittelt wegen Streit am Ostbahnhof

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung (eine zerrissene Jacke des 37-Jährigen) und Beleidigung. Der 37-Jährige aus Neuhausen hatte einen Kratzer am Ohr und der 19-Jährige klagte über Bauchschmerzen. Ein Arzt musste die beiden jedoch nicht behandeln. Die S-Bahnen fuhren während des Streits zu den normalen Zeiten weiter.

Am Flughafen München: Mann sitzt völlig entkleidet am S-Bahnsteig - als ein Polizist hinzukommt, eskaliert es

Am Marienplatz holte ein Mann aus und schlug einer Senioren mitten ins Gesicht. Danach versuchte er es bei weiteren Passanten und Polizisten.

In München kam es zu einem Raubüberfall auf offener Straße. Ein 15-Jähriger wurde von einem Trio überfallen - erst eine Frau mit ihrem Hund konnte die Tat stoppen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beliebter Münchner Schauspieler gestorben - Fans kennen ihn aus ARD-Kult-Serie
Beliebter Münchner Schauspieler gestorben - Fans kennen ihn aus ARD-Kult-Serie
Münchner fürchten neuen Party-Hotspot - Wirt verzweifelt: „Eigentlich wollen wir hier nur ...“
Münchner fürchten neuen Party-Hotspot - Wirt verzweifelt: „Eigentlich wollen wir hier nur ...“
Verzögerungen von bis zu 55 Minuten: S-Bahn-Chaos lässt Pendler zürnen - „Eine Schande für die Stadt“
Verzögerungen von bis zu 55 Minuten: S-Bahn-Chaos lässt Pendler zürnen - „Eine Schande für die Stadt“
Jugendliche platzieren Pflastersteine vor Münchner Einkaufszentrum - sie sollten wohl auf Beamte fliegen
Jugendliche platzieren Pflastersteine vor Münchner Einkaufszentrum - sie sollten wohl auf Beamte fliegen

Kommentare