Zustand hatte sich verschlechtert

Mann nach Sturz von Rad schwer verletzt: Er geht nicht zum Arzt - Vorfall nimmt tragisches Ende

+
Ein Radfahrer stürzte vor drei Wochen in Perlach. Er ging nicht zum Arzt - jetzt ist der Münchner tot. (Symbolbild)

Ein Mann stürzte in München von seinem Rad. Er ging danach schwer verletzt nach Hause, suchte aber keinen Arzt auf. Drei Wochen später verschlechterte sich sein Zustand.

  • Ein Münchner stürzte vor circa drei Wochen mit seinem Rad.
  • Er verletzte sich schwer, suchte aber keinen Arzt auf.
  • Dann verschlechterte sich sein Zustand rapide.

München - Nach bisherigem Kenntnisstand stürzte ein 80-jähriger Münchner vor rund drei Wochen in der Nähe seines Wohnortes Perlach mit seinem Fahrrad und verletzte sich schwer. 

An dem Unfall war sonst niemand beteiligt. Obwohl der Rentner schwerwiegende Verletzungen erlitt, begab er sich danach nach Hause ohne einen Arzt oder ein Krankenhaus aufzusuchen. Das teilte die Polizei mit. 

Mann stürzt in Perlach vom Rad: Münchner stirbt drei Wochen später

Als sich sein Gesundheitszustand schließlich akut verschlechterte, verständigte seine Ehefrau am Abend des 26. November den Rettungsdienst. Der 80-Jährige wurde unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später verstarb.

Ein schwerer Unfall hat sich vor einiger Zeit am Sendlinger Tor ereignet. Ein Radfahrer wurde von einem Müllwagen überrollt.

Die Polizeimeldung im Wortlaut

„Nach bisherigem Kenntnisstand stürzte ein 80-jähriger Münchner vor circa drei Wochen in der Nähe seines Wohnorts in Perlach mit seinem Fahrrad ohne Fremdbeteiligung und verletzte sich dabei schwer. Trotz der schwerwiegenden Verletzungen begab sich der Rentner danach nach Hause, ohne einen Arzt oder ein Krankenhaus aufzusuchen. 

Vernünftiger gingen Artisten in Stuttgart mit einem Sturz vom Rad um - sie waren über ein Hochseil geradelt.

Als sich sein Gesundheitszustand akut verschlechterte, verständigte schließlich seine Ehefrau am Abend des 26.11.2019 den Rettungsdienst. Der 80-Jährige wurde unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht, wo er wenig später verstarb.“

Bei einem schweren Unfall am Hauptbahnhof ist eine 32-jährige Radlerin ums Leben gekommen. Die Polizei will die noch offenen Fragen klären. Alle Informationen rund um München finden Sie auf unserer Themenseite.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Lauter Knall weckt Anwohner in der Nacht: Chaoten fackeln Luxus-Autos ab - Polizei hat Verdacht
Lauter Knall weckt Anwohner in der Nacht: Chaoten fackeln Luxus-Autos ab - Polizei hat Verdacht
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
Monika Gruber will rigorose Ankündigung in die Tat umsetzen - „Ausrede“ könnte viele Fans wieder besänftigen
„Zwangsräumung war sein Todesurteil“: Kranker Mann (73) wird vor die Tür gesetzt - im neuen Zuhause stirbt er
„Zwangsräumung war sein Todesurteil“: Kranker Mann (73) wird vor die Tür gesetzt - im neuen Zuhause stirbt er
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Am frühen Abend am U-Bahnhof: Mann (45) zu Boden geschlagen und ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Kommentare