Zehn Monate alter Bub

Fidelius saß auf Autoschlüssel: Ausflug mit Oma endet anders als geplant

+
Die Großmutter fragte bei der Polizei nach Hilfe, nachdem ihr Enkel sich im Auto in München eingesperrt hatte.

Damit hatte seine Großmutter am Ende des Ausflugs nach München wohl nicht gerechnet: Der zehn Monate alte Fidelius saß auf dem Autoschlüssel - mit dramatischen Folgen.

München - Es sollte wahrscheinlich ein entspannter Ausflug werden, den die Oma des kleinen Fidelius geplant hatte - bei schönstem Herbstwetter mit ihrem Enkel durch München spazieren und die Stadt erkunden. Dafür sind die beiden von Regensburg in die Landeshauptstadt gefahren. Doch beinahe wäre der Besuch zum Alptraum geworden, wie die Berufsfeuerwehr München berichtet.. 

Seine Oma setzte den zehn Monate alte Fidelius vor der Rückfahrt in seinen Kindersitz auf der Beifahrerseite. Und das ordnungsgemäß, wie die Feuerwehr München mitteilt. Was jedoch alles andere als gut lief: Der kleine Bub saß auf dem Schlüssel! Das bemerkte die Oma wohl nicht - oder besser gesagt erst, als es zu spät war. 

Feuerwehr rückt an, um Enkel aus Auto zu retten

Denn als die Oma von der Beifahrertür in Richtung Fahrerseite ging, passierte es. Der kleine Fidi betätigte den Autoschlüssel - mit seinem Gesäß. Damit hatte der Kleine seine Großmutter ausgesperrt. Die Frau suchte Hilfe beim gegenüber liegenden Polizeipräsidium. Dort wurde Verstärkung durch die Berufsfeuerwehr München geholt.

Über die Seitenscheibe konnten die Retter den Enkel befreien und ihn seiner Oma übergeben. Die Scheibe wurde provisorisch repariert, woraufhin Großmutter und Enkel die Heimreise in Richtung Regensburg antreten konnten. 

mlu

Lesen Sie auch:

Münchner Polizei blitzt einen Raser - als der aus gutem Grund protestiert, muss er nicht zahlen

Eine Regel, die eigentlich immer für alle zählt: Wer zu schnell fährt, der wird bestraft. Doch die Polizei machte bei einem Fahrer in München jetzt eine Ausnahme.

Lehrer macht Sensations-Entdeckung in Münchner Schule

Der Münchner Lehrer Alexander Rotter entdeckte im Keller seines Hauses Ungewöhnliches, das es eigentlich nicht mehr geben dürfte.

Auch interessant

Meistgelesen

Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Zwei mal landeten Autos in U-Bahn-Abgang: Jetzt reagiert die Stadt
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Bombendrohung gegen Gericht in München: 40 Beamte im Einsatz - Polizei gibt später Entwarnung
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler
Mahnwache nachdem Tochter überfahren wurde und starb: Vater fordert mehr Sicherheit für Radler

Kommentare